• Spargel ist gesund. Die schlanken Stangen enthalten nicht viele Kalorien.
  • Früher war Spargel bei Gicht tabu. Heute sieht man das weniger problematisch.
  • Im Sommer schmeckt das Omelett mit Zucchini (in ­lange Spalten schneiden, dann 3 Minuten vorab ­an­braten), und im Winter mit Schwarz­wur­zeln (Garzeit vorab 15 Minuten).
  • Pinienkerne sind recht teuer. Ebenfalls lecker: ­Sonnenblumenkerne oder Mandel­stifte. Diese zuvor kurz rösten.

Zutaten (für 2 Personen)

250 g grüner Spargel

1 EL Olivenöl

Salz, Pfeffer aus der Mühle

50 ml trockener Weißwein

4 Eier, 50 g Crème fraîche

1 EL Kerbel, frisch gehackt

1 EL Basilikum, frisch gehackt

1 EL Pinienkerne 

Zubereitung

1. Spargel waschen, im un­teren Drittel schälen, von hol­zigen Enden befreien und in heißem Öl in einer ofen­festen Pfanne 1–2 Minuten anschwitzen. Salzen, pfeffern und mit Wein ablöschen. Zugedeckt in etwa 10 Minuten fast gar dünsten. Deckel ­abnehmen, Wein vollständig verdampfen lassen.

2. Ofen auf 200 °C Oberhitze (oder Grill) vorheizen.

3. Eier mit Crème fraîche und Kräutern, Salz und Pfeffer ­verquirlen und über den Spargel gießen, mit Pinienkernen ­bestreuen, 1–2 Minuten auf der Herdplatte und etwa 10 Minuten im Ofen backen.

4. Mit Blattsalat garnieren.

Lesen Sie auch

Spargel-Salat mit Bärlauch-Pesto

Spargelsalat mit Bärlauch–Pesto

Salatvariation