Zutaten (für 4 Personen):

ca. 600 g Wildschweinlende
1 große Karotte
2 Knoblauchzehen
2 Zwiebeln
1 kleine Lauchstange
250 ml Rotwein
400 ml Wildfond
100 ml Apfelessig
1 EL Wacholderbeeren
1 EL Koriander
1 TL Pimentkörner
1 TL Kümmel
1 TL Pfefferkörner
200 g mehligkochende Kartoffeln
400 g Hokkaidokürbis
75 ml fettarme Milch
Salz, Pfeffer, Muskat
1 EL Rapsöl
100 ml Marsala (oder dunkler Traubensaft)
100 g Frischkäse (0,2 % Fett)

Zubereitung:

Fleisch von den Silberhäuten befreien. Karotte, Knoblauch und Zwiebeln schälen, Lauch längs halbieren und waschen. Gemüse klein schneiden, mit Rotwein, Wildfond, Essig
 und Gewürzen aufkochen und abkühlen lassen. Lende darin 24 Stunden marinieren. Back­ofen auf 100 Grad (Ober­/Unterhitze) vorheizen.

Geschälte Kartoffeln und gewaschenen Kürbis in kleine Stücke schneiden, in Salzwasser etwa 15 Minuten weich garen. Milch erhitzen. Kartoffeln und Kürbis mit einer Kartoffelpresse- oder einem ­stampfer zerdrücken. Milch mit dem Schneebesen unterschlagen und mit Salz, Pfeffer und Muskat kräftig würzen. Im Ofen warm halten. Lende aus der Marinade nehmen und Sud auf ein Viertel einkochen.

Fleisch abtupfen und in etwa 1,5 cm dicke Medaillons schneiden. In einer Pfanne in wenig Öl von beiden Seiten anbraten, salzen und pfeffern und kurz im Ofen durchgaren. 
Sud durch ein Sieb in die Pfanne gießen, Marsala zugeben, Bratensatz lösen. Mit Salz und Pfeffer würzen, mit Frischkäse binden. Medaillons mit Soße und Kürbismus servieren.

Zubereitungszeit

etwa 1 Stunde plus 24 Stunden zum Marinieren

Pro Person

ca. 363 kcal (= 1519 kJ), 36 g Eiweiß, 8 g Fett, 22 g Kohlenhydrate, 4 g Ballaststoffe

-