Zutaten (für 4 Personen):  

750 g Kartoffeln

(mehligkochend),

Salz

300 g Kidneybohnen (Dose)

4 EL geröstete,

ungesalzene Erdnüsse

2 große Gemüsezwiebeln

4 EL Mehl

4 EL Rapsöl

2 Äpfel

16 Salbeiblätter

Pfeffer

200 g Magerquark

5 EL Milch

Muskat

Außerdem: Küchenpapier

Zubereitung:

Kartoffeln schälen und in ca. 3 cm große Stücke schneiden. In wenig Salzwasser aufkochen und zugedeckt ca. 25 Minuten weich kochen. Backofen auf 100 Grad (Ober-/Unterhitze) vorheizen.

Kidneybohnen abtropfen lassen. Erdnüsse grob hacken. Zwiebeln schälen, in dünne Ringe schneiden, im Mehl wenden, überschüssiges Mehl abklopfen. Rapsöl in einer hohen Pfanne erhitzen, Zwiebeln und Erdnüsse darin bei mittlerer Hitze goldbraun braten, auf Küchenpapier abtropfen lassen. Äpfel vom Kerngehäuse befreien, in nicht zu dünne Spalten schneiden, mit den Salbeiblättern und den Kidneybohnen im heißen Öl unter Wenden kurz braten.

Alles salzen und pfeffern. Im vorgeheizten Ofen weiter garen. Kartoffeln abgießen, sofort mit einem Kartoffelstampfer zerdrücken und mit einem Schneebesen Quark und etwas Milch unterrühren. Das Püree mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen.

Mit Zwiebeln, Erdnüssen, Salbei, Apfelspalten und Kidneybohnen servieren.

Zubereitungszeit:

ca. 45 Min.

Pro Person ca.:

487 kcal (= 2038 kJ), 21 g Eiweiß, 17 g Fett, 62 g Kohlenhydrate, 13 g Ballaststoffe