Logo der Apotheken Umschau

Zutaten (für 4 Personen):

600 g Hokkaido-Kürbis 200 g Zucchini 1 Zwiebel 1 Knoblauchzehe 1 TL mildes Currypulver 1 EL Tomatenmark 3 EL Rapsöl 200 ml Gemüsefond Salz, Pfeffer, Muskatpulver, Thymian 100 g Rote Bete, roh (oder vorgekocht und vakuumiert) 250 g Magerquark 50 g Vollkornmehl 50 g Vollkorn-Semmelbrösel 1 Ei 1 Bd. Schnittlauch

Zubereitung:

Hokkaido von Kernen befreien, mit Zucchini in mundgerechte Stücke schneiden. Zwiebel würfeln. Knoblauch durchpressen und mit Zwiebeln, Curry und Tomatenmark in einer Pfanne in heißem Öl dünsten. Kürbis und Zucchini zugeben, kurz mitdünsten und mit dem Fond ablöschen. Mit Salz, Pfeffer, Muskat und Thymian würzen und bei geringer Hitze abgedeckt 30 Minuten garen lassen.

Rote Bete fein raspeln, rohe Rote Bete zuvor schälen. Quark mit geraspelter Roter Bete, Mehl, Semmelbröseln und Ei verkneten, mit Salz, Pfeffer, Muskat und Thymian kräftig würzen, je nach Bedarf noch etwas Wasser oder Paniermehl zugeben. Zu 8 Klößen formen und in heißem, aber nicht kochendem Salzwasser etwa 20 Minuten ziehen lassen.

Den Schnittlauch in feine Röllchen schneiden. Rote-Bete-Klöße mit Kürbis-Zucchini-Gemüse und Schnittlauch servieren.

Zubereitungszeit

ca. 45 Minuten

Pro Person

ca. 275 kcal (= 1155 kJ), 16 g Eiweiß, 11 g Fett, 29 g Kohlenhydrate, 4 g Ballaststoff