Zutaten für 4 Personen:

700 g Rotbarbenfilets mit Haut
2 große Bio-Zitronen
1 große Zwiebel
1 große Karotte
15 g Ingwer
1 Prise Muskat
1 Prise Zimtpulver
1 Prise Nelkenpulver
600 ml Fischfond
150 g Couscous
Salz, Pfeffer
2 rote Zwiebeln
1 Knoblauchzehe
1 Bund Blattpetersilie
5 Zweige Koriander
3 EL Olivenöl
1 Prise Chilipulver
1/2 TL Kreuzkümmel
1/2 TL Paprikapulver, edelsüß

Zubereitung:

Backofen auf 160 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen. Den Fisch mit der Haut nach oben in zwei breite Auflaufformen legen. Eine Zitrone in sehr dünne Scheiben schneiden und diese auf die Filets legen. Im Ofen 20 Minuten garen. Zwiebel, Karotte und Ingwer schälen, fein hacken und mit den Gewürzen im Fischfond aufkochen. Den Couscous einrühren und kurz quellen lassen.

Für die Chermoula (marokkanische ­Soße) die zweite Zitrone fein abreiben und auspressen. Rote Zwiebeln und ­Knoblauch schälen und fein hacken. Petersilie und Koriander waschen, die Blätter fein hacken, mit Zitronenabrieb, -saft, den Zwiebeln, Knoblauch, Olivenöl, Chili­pulver, Kreuzkümmel und Paprikapulver verrühren, mit Salz und Pfeffer würzen. Den gegarten Fisch leicht salzen und pfeffern, auf dem Couscous servieren. Darauf die Chermoula anrichten.

Zubereitungszeit

etwa 30 Minuten

Pro Person

ca. 432 kcal (= 1807 kJ), 39 g Eiweiß, 15 g Fett, 32 g Kohlenhydrate, 4 g Ballaststoffe