Zutaten für 4 Personen:

300 g Sushi-Reis
5 EL heller Reisessig
3 TL Salz
120 g Räucherlachs
1 kleine, schmale Gurke
5 Noriblätter
20 g Wasabipaste
8 TL Kaviar (z. B. von Forelle oder Lachs)
100 g eingelegter Ingwer
Sojasoße
Außerdem: Bambusmatte

Zubereitung:

Reis kalt abspülen, bis das Wasser klar bleibt. Mit 500 ml Wasser bei starker Hitze aufkochen und bei sehr geringer Hitze ausquellen lassen. Essig mit Salz aufkochen und über den Reis geben, mit einem Holzspachtel auflockern, mit einem feuchten Tuch abdecken und abkühlen lassen.

Räucherlachs in dünne, etwa 5 cm lange Streifen schneiden. Gurke waschen, längs halbieren, von Kernen befreien, in dünne Streifen und diese in etwa 5 cm lange Stücke zerteilen. Bambusmatte mit einem Noriblatt belegen. Ca. 5 mm dünn Reis aufstreichen, oben einen breiten Rand frei lassen. Auf mittlerer Höhe der Reisfläche in den Reis mit dem Finger eine kleine Quervertiefung eindrücken. Mit wenig Wasabipaste dünn bestreichen. Darauf einige Gurkenstücke, etwas Kaviar und Räucherlachs legen.

Oberen Noriblattstreifen leicht anfeuchten. Von unten das Blatt mithilfe der Matte so aufrollen, dass die Rolle mit dem Noriblattrand verklebt. Durch weiteres Rollen das Sushi verfestigen, dann die Matte entfernen. Die Enden der Sushirolle glatt schneiden, den Rest in sechs bis sieben Stücke teilen. Sushi mit eingelegtem Ingwer, Wasabipaste und Sojasauce servieren.

Zubereitungszeit

etwa 60 Minuten

Pro Person

ca. 370 kcal (= 1548 kJ), 15 g Eiweiß, 7 g Fett, 62 g Kohlen­hydrate, 1 g Ballaststoffe

-