Zutaten für 4 Personen:  

175 g Vollkorn-Basmatireis
500 ml Gemüsebrühe
Cayennepfeffer
½ Bund Lauchzwiebeln
300 g Karotten
40 g Sprossen (z.B. Rettich, Rote Bete oder Alfalfa)
400 g Brokkoli
2 Knoblauchzehen
30 g Ingwerwurzel
5 EL neutrales Pflanzenöl, zum Braten
3 EL süße Sojasoße (Ketjap Manis)
1 TL Chilipaste (Sambal Oelek)
1 EL Tomatenmark
60 g Cashewkerne, geröstet, gesalzen
4 Eier
2-3 Stängel Koriandergrün

Zubereitung:

Den Reis in 450 ml Gemüsebrühe etwa 35 Minuten köcheln, dabei mit einer Prise Cayennepfeffer würzen, mit der Gabel auflockern, zugedeckt auskühlen lassen (z. B. über Nacht).

Lauchzwiebeln putzen, in Ringe schneiden. Karotten schälen, grob raspeln. Sprossen in einem Sieb abbrausen, abtropfen lassen. Brokkoli waschen, putzen und in kleine Röschen teilen. Den Strunk schälen und klein würfeln. Knoblauch abziehen, Ingwer schälen, beides fein schneiden.

Den Reis in der Pfanne in 3 EL heißem Öl in etwa 10 Minuten knusprig braten. In einer zweiten Pfanne im restlichen Öl Ingwer und Knob­lauch anbraten, Karotten und Brokkoli dazugeben, etwa 2 Minuten braten.

Sojasoße, Chilipaste und Tomatenmark mit der übrigen Brühe (50 ml) verrühren und hinzufügen, zugedeckt weitere 3 Minuten garen. Den gebratenen Reis sowie die Lauchzwiebelringe, Sprossen und Cashewkerne untermischen.

Vier Spiegeleier braten. Auf dem Reis anrichten, mit Korianderblättchen garniert servieren.

Zubereitungszeit

etwa 35 Minuten plus Gar- und Abkühlzeit für den Reis

Pro Person

ca. 543 kcal (= 2269 kJ), 16 g Eiweiß, 28 g Fett, 44 g Kohlenhydrate, 8 g Ballaststoffe