Logo der Apotheken Umschau

Zutaten für etwa 20 kleine Stücke:

450 g frischer oder tiefgekühlter Spinat Jodsalz Muskatnuss Pfeffer 1 EL Speisestärke 3 Eier 250 g Magerquark Tomaten-Joghurt-Sauce: 1 kleine Zwiebel 1/2 Bund Schnittlauch 1/2 Bund Estragon 4 Cocktailtomaten 250 g Magermilchjoghurt Jodsalz Muskatnuss Pfeffer Außerdem: Paniermehl und Öl für die Form

Zubereitung:

  • Ofen auf 200 Grad vorheizen.
  • Frischen Spinat waschen und in leicht gesalzenem Wasser kurz aufkochen oder tiefgefrorenen Spinat auftauen.
  • Spinat ausdrücken und grob pürieren.
  • Stärke mit Eiern verrühren, mit Spinat und Quark vermengen, mit Salz, Pfeffer, Muskat würzen und in eine kleine gefettete, mit Paniermehl ausgestreute Gugelhupfform von etwa 1 l Inhalt gießen.
  • 45 Minuten backen.
  • Zwiebel schälen, Kräuter waschen, trocken schwenken, alles sehr fein hacken.
  • Tomaten waschen, Stielansatz entfernen, in kleine Würfel schneiden, mit der Kräuter-Zwiebel-Mischung unter den Joghurt rühren.
  • Mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen.
  • Gebackenen Spinatkranz auskühlen lassen, vom Rand der Gugelhupfform lösen und auf eine Platte stürzen.
  • Mit der Tomaten-Joghurtsoße servieren.

Nährwerte:

Ein Stück enthält etwa 40 Kilokalorien, 5 g Eiweiß, 1 g Fett und 1 g anrechnungspflichtige Kohlenhydrate (0 BE/KE).