Zutaten für 4 Personen:

Für die Spieße:
2 Stängel Zitronengras,
160 g Hähnchenbrustfilet
1/2 Mango
2 Kirschtomaten
Salz, Pfeffer
1 EL Sesam- oder Olivenöl

Für das Gemüse:
1 Salatgurke
1/2 Bund glatte Petersilie
Salz, Pfeffer
4 Dillzweige

Zubereitung:

  • Zitronengras waschen, trocken tupfen und mit einem scharfen Messer längs halbieren.
  • Hähnchenbrustfilet säubern und in 4 lange, breite Streifen schneiden.
  • Die Mango schälen, das Fruchtfleisch vom Stein lösen und in dünne Stücke schneiden.
  • Tomaten waschen und je nach Größe halbieren oder in Scheiben schneiden.
  • Jeweils einen Hähnchenbruststreifen abwechselnd mit den Mangostücken und Tomaten wellenartig auf einen Zitronengrasstängel schieben, mit Salz und Pfeffer würzen.
  • Das Öl in einer breiten Pfanne erhitzen. Die Spieße darin langsam von beiden Seiten braten.
  • Inzwischen die Salatgurke waschen, schälen, eventuell entkernen und in feine Stifte schneiden.
  • Gurkenstifte kurz in der Pfanne anschwitzen.
  • Petersilie fein hacken oder in Streifen schneiden, in der Pfanne unterschwenken.
  • Alles abschmecken, auf Teller verteilen und mit je einem Dillzweig garnieren.

Tipp: Mit Joghurt-Dip, Mango-Chutney oder Chilisauce servieren.

Extra-Tipp für Eilige: Richten Sie die Spieße auf einem bunten Salat an und servieren Sie Vollkornbaguette dazu. Dann haben Sie schnell ein leichtes Gericht auf dem Tisch.

Zubereitungszeit: ca. 15 Minuten

Nährwerte pro Portion: Etwa 95 kcal (398 kJ), 10 g Eiweiß, 3 g Fett, 6 g Kohlenhydrate, 1 g Ballaststoffe.

Menü für Eilige: Rezepte für Hauptspeise und Nachspeise

Wraps mit Zanderstreifen, Gemüse, Avokadocreme

Menü für Eilige – Hauptspeise: Wraps mit Zanderstreifen, Gemüse und Avocadocreme

Fast-Food frei nach Gesundheitskoch Peter Asch: Für die Hauptspeise brät er feinste Pfannkuchen aus Maismehl, köstlich gefüllt mit Fisch und Gemüse

Wraps mit Zanderstreifen, Gemüse, Avokadocreme

Menü für Eilige – Nachspeise: Kakaocreme mit glacierten Früchten

Ein verlockendes Dessert, das schnell fertig ist. Peter Asch bereitet die Kakaocreme oft schon vor. Sie kann im Kühlschrank warten, bis die ersten beiden Gänge aufgetischt sind