Zutaten für 4 Personen:

800 g Mangold
2 Zwiebeln
1 Knoblauchzehe
2 EL Olivenöl
4 TL Gemüsebrühe (instant)
Pfeffer aus der Mühle
Muskatnuss
2 EL Butter
3 TL Mehl
350 ml Milch (1,5 % Fett)
250 g Lachsfilet
6 grüne Lasagneplatten (mit Spinat gefärbt, Fertigprodukt)
125 g Mozzarella (fettreduziert)

Zubereitung:

Mangold waschen, putzen, Stiele in Streifen schneiden, Blätter grob zerkleinern. Zwiebeln und Knoblauch abziehen, würfeln. Im heißen Öl andünsten. Mangoldstiele zugeben, 4 Minuten dünsten, dann tropfnasse Mangoldblätter hinzufügen. 2 TL Gemüsebrühe darüberstreuen, weitere 6 Minuten garen. Mit Pfeffer und Muskat würzen.

Butter zerlassen, das restliche Gemüsebrühenpulver und das Mehl darin anschwitzen. Die Milch angießen und die Soße in etwa 5 Minuten einkochen lassen.

Lachsfilet in dünne Scheiben schneiden. In eine kleine ofenfeste Form (ca. 21 x 16 cm) zuerst etwas Soße geben, mit zwei Nudelplatten abdecken. Die Häfte des Mangolds und die Lachsstreifen daraufschichten, etwas Soße darüberträufeln. Dann eine weitere Lage Nudeln, Gemüse und wieder Soße einschichten.

Mit einer Schicht Nudeln und der restlichen Soße abschließen. Den Mozzarella zerteilen und darüber- streuen. Die Lasagne im Ofen bei 180 Grad in etwa 35 Minuten backen. Vor dem Servieren mindestens 5 Minuten ruhen lassen.

Zubereitungszeit

etwa 60 Minuten

Pro Person

ca. 464 kcal (= 1940 kJ), 30 g Eiweiß, 20 g Fett, 25 g Kohlenhydrate, 5 g Ballaststoffe

Tipp: Anstelle des Mangolds Spinat verwenden und nach Belieben zusätzlich einen Bund fein geschnittene Bärlauchblätter untermischen.