Zutaten für 4 Portionen:

1 Schuss Essig
800 g Schwarzwurzeln
Saft von 1 Zitrone
Salz
1 Prise Zucker
4 große gekochte Pellkartoffeln
1 TL Butter
1 TL Mehl
150 g Sahne
weißer Pfeffer aus der Mühle
geriebene Muskatnuss
½ Bund Petersilie

Zubereitung:

In einer Schüssel kaltes Wasser mit einem Schuss Essig mischen. Die Schwarzwurzeln unter fließendem Wasser gründlich abbürsten. Mit einem Sparschäler die dunkle Schale entfernen. Die Stangen in kleinere Stücke schneiden. Sofort nach dem Schälen ins Essigwasser legen, damit sie schön weiß bleiben. Herausnehmen, in einen Topf geben, 200 ml Wasser und 3 EL Zitronensaft angießen, leicht salzen, mit 1 Prise Zucker würzen. Zudeckt etwa 20 Minuten garen. Inzwischen die Kartoffeln pellen und in Stückchen schneiden. Schwarzwurzeln herausnehmen und abtropfen lassen, den Sud auffangen.

Die Butter im Topf schmelzen, mit Mehl bestäuben und unter Rühren hell anschwitzen. Schwarzwurzelsud und Sahne angießen, bei schwacher Hitze unter Rühren leicht cremig einköcheln. Mit Salz, Pfeffer, Muskat und Zitronensaft abschmecken. Schwarzwurzeln und Kartoffelstückchen in die Soße geben, vorsichtig mischen. Zugedeckt bei schwacher Hitze kurz durcherhitzen. Mit fein gehackter Petersilie, Salz und Pfeffer abschmecken.

Tipp:

Als Beilage zu Fleisch oder Fisch servieren.

-