Zutaten für 4 Personen

500 g Lachsfilet mit Haut

600 g Aprikosen

1 rote Chilischote

400 g Mais (Dose)

1 Gurke

1 kleine rote Papika

1 Bund Dill

1 EL Tomatenmark

1 EL Walnussöl

Salz, Pfeffer

1 EL Estragon, getrocknet

Currypulver

Zubereitung

Lachsfilets ggf. entgräten. Aprikosen vom Kern trennen, in kleine, mundgerechte Stücke schneiden. Chilischote sehr fein hacken und mit Aprikosenstücken und Lachsfilets in einer feuerfesten Form im Kühlschrank einen Tag marinieren.

Mais abtropfen lassen. Gurke und Paprika klein schneiden. Dill fein ­hacken, mit Tomatenmark und Walnussöl verrühren. Mit Mais, Gurken und Paprika vermengen, mit Salz und Pfeffer würzen.

Mariniertes Lachsfilet in der feuerfesten Form auf dem Grill kurz erwärmen. Aus der erwärmten Aprikosenmarinade nehmen und je nach Dicke des Filets 5 bis 10 Minuten auf der Hautseite indirekt grillen, wenden, weitere 2 bis 5 Minuten indirekt grillen, bis der Fisch auch innen nicht mehr glasig ist. Salzen und pfeffern.

Heiße Aprikosenmarinade mit Estragon, Salz, Pfeffer und Currypulver würzen, mit der Gurken-Mais-Salsa zum gegrillten Lachs servieren.

Tipp: Damit der Fisch nicht trocken wird, nur langsam an den Seiten des Grills und nicht direkt über der heißen Holzkohle garen.

Zubereitungszeit

etwa 30 Minuten plus 1 Tag zum Marinieren

Pro Person

ca. 411 kcal (= 1720 kJ), 30 g Eiweiß, 20 g Fett, 25 g Kohlenhydrate, 6 g Ballaststoffe