Zutaten (für ca. 45 Stück):

150 g Zartbitterschokolade
100 g dunkle Minzschokolade
100 g weiche Butter

100 g Zucker
2 Eier

1 Msp. gemahlene Bourbonvanille
180 g Mehl (Type 550)
2 TL Backpulver 1 Prise Salz
2 EL Puderzucker

Zubereitung:

Zartbitterschokolade und die Hälfte der Minzschokolade im Wasserbad schmelzen. Die restliche Schokolade grob hacken. Butter, Zucker, Eier und Vanille cremig rühren. Mehl, Backpulver und Salz mischen. Flüssige Schokolade mit der Buttercreme vermengen, die Mehlmischung unterarbeiten. Gehackte Minzschokolade unterheben. Die Masse auf Frischhaltefolie streichen, zu drei Rollen formen, eingewickelt etwa 30 Minuten tiefkühlen.

Backofen auf 180 Grad vorheizen. Gleichmäßige Teigscheiben zu Kugeln rollen und auf dem mit Backpapier belegten Blech etwa 12 Minuten backen. Auf dem Rost auskühlen lassen, mit Puderzucker bestauben.

Zubereitungszeit

etwa 35 Minuten plus Kühl- und Backzeit

Pro Stück

ca. 70 kcal (= 294 kJ), 1 g Eiweiß, 3 g Fett, 8 g Kohlenhydrate, 0 g Ballaststoffe

Tipp: Ungefüllte Minzschokolade verwenden. Mit gefüllter werden die Cookies weniger mürbe.

-