Zutaten für 4 Personen:

1 kleiner Hokkaido (ca. 1 kg)
2 Zwiebeln
300 g Maronen (vakuumiert)
100 g getrocknete Tomaten
150 g Hirtenkäse
3 Eier
1 TL Kreuzkümmel
2 TL Koriander
Pfeffer, Salz
1 Bund Blattpetersilie
1 Knoblauchzehe
1 TL Zitronensaft
1 EL Pinienkerne
2 EL Olivenöl
100 ml Orangensaft
200 ml Gemüsebrühe
125 g Basmatireis
1 Bio-Orange

Zubereitung:

Hokkaido waschen, Deckel abschneiden. Unten flach schneiden, so dass er gerade steht. Kerne herausschaben. Zwiebeln schälen, mit Maronen und Tomaten fein hacken. Mit Käsewürfeln, Eiern, Gewürzen und Salz vermengen, in den Kürbis drücken. Im Ofen bei 200 Grad (Ober-/Unterhitze) 60 Minuten garen.

Petersilie waschen, trocken schwenken und Blätter abzupfen. Knoblauch schälen und vierteln. Mit Petersilie, Zitronensaft, Pinienkernen und Olivenöl zu einer dicken Paste pürieren. Mit Salz und Pfeffer kräftig würzen.

15 Minuten vor Ende der Kürbis-Garzeit Orangensaft und Brühe aufkochen, Reis zugeben. Herdplatte ausstellen und im geschlossenen Topf quellen lassen. Orange heiß abwaschen, fein abreiben, bis unter die weiße Innenhaut schälen und Filets herausschneiden. Filets halbieren, zum Orangenreis geben.

Kürbis vierteln, mit Orangenreis, Petersilienpesto und Orangenabrieb servieren.

Zubereitungszeit

etwa 25 Minuten reine Arbeitszeit plus 60 Minuten Garzeit

Pro Person

ca. 611 kcal (= 2556 kJ), 24 g Eiweiß, 21 g Fett, 82 g Kohlenhydrate, 13 g Ballaststoffe

-