Zutaten für 4 Personen:

225 g Riesengarnelen (TK, ­geschält und entdarmt)
500 g Brokkoli
200 g Karotten
1 rote Chilischote (mild)
1 walnussgroßes Stück Ingwer
1 Knoblauchzehe
200 g Basmati-Reis, Salz
2 EL Rapsöl
300 ml Gemüsebrühe
3–4 EL Sojasoße
1 EL Speisestärke
Zitronensaft
40 g Brokkolisprossen (ersatzweise: Radieschen- oder Rucolasprossen)

Zubereitung:

Die Garnelen auftauen lassen. Den Brokkoli waschen, putzen, die Röschen abteilen, den Stiel schälen und würfeln. Karotten schälen, in mundgerechte Stücke schneiden. Die Chilischote entkernen, in Ringe schneiden. Ingwer und Knoblauch ­schälen und fein schneiden.

Den Basmati-Reis nach Packungsaufschrift in Salzwasser garen. Karotten in einer ­großen Pfanne im heißen Öl etwa 4 Minuten andünsten. Brokkoli, Chili, Ingwer und Knoblauch hinzufügen, kurz mit anbraten. Brühe mit 2 EL Sojasoße verrühren, angießen, ­aufkochen lassen. Zugedeckt weitere 3 bis 4 Minuten garen. Stärke mit etwas Wasser anrühren, unter das Gemüse ­mischen. Garnelen hinzufügen und alles in etwa 5 Minuten fertig garen.

Mit Zitronensaft und der restlichen Sojasoße ­abschmecken. Brokkoli­sprossen vor dem Servieren über das Gericht streuen, Basmati-Reis dazu reichen.

 Info: Brokkolisprossen kann man innerhalb weniger Tage selbst ziehen, etwa auf ­einem Kressesieb.

Zubereitungszeit

etwa 35 Minuten

Pro Person

ca. 332 kcal (= 1390 kJ), 16 g Eiweiß, 7 g Fett, 45 g Kohlenhydrate, 7 g Ballaststoffe

-