Zutaten (für 4 Personen):   

200 g Quinoa tricolore (ersatzweise: weißer Quinoa)
450 ml Gemüsebrühe
1 Glas Kichererbsen (220 g Abtropfgewicht)
2 EL Olivenöl
Salz, Pfeffer aus der Mühle
1 TL Currypulver
1 Prise Cayennepfeffer
200 g Kräutertofu
1 kleine unbehandelte Salatgurke
2 Handvoll Pflücksalat
1 Avocado
3 EL Sesammus (Tahin)
Saft von 1/2 Zitrone
4 EL Naturjoghurt
1 Beet rote Kresse oder Rettich-Keimlinge

Zubereitung:

Quinoa in 400 ml Gemüsebrühe etwa 15 Minuten   köcheln, dann ausquellen lassen. Kichererbsen in einem Sieb abbrausen,  auf Küchenpapier trocken tupfen. Ofen auf 180 Grad vorheizen. 1 EL  Olivenöl mit etwas Salz und Pfeffer, Curry und Cayennepfeffer verrühren,  Kichererbsen untermischen. Auf dem mit Backpapier belegten Ofenblech  etwa 20 Minuten rösten.

Tofu würfeln, im restlichen Olivenöl  braten. Gurke waschen und klein schneiden. Salat waschen, trocken  schütteln. Avocadofruchtfleisch in Spalten teilen. Sesammus mit  restlicher Gemüsebrühe, Zitronensaft und Joghurt zu einem Dressing  verrühren. Salatblätter, Quinoa, Gurke und Avocado in Schüsseln  anrichten. Kichererbsen und Tofuwürfel daraufgeben, das Sesamdressing  darüberträufeln. Mit Kresse bestreut servieren.

Zubereitungszeit:

etwa 40 Minuten

Pro Person:

ca. 543 kcal (= 2223 kJ), 19 g Eiweiß, 27 g Fett, 41 g Kohlenhydrate, 11 g Ballaststoffe

-