Zutaten für 4 Personen:

1,2 kg Wurzelgemüse (z.B. Karotten,
Pastinaken, Knollensellerie,
Petersilienwurzel, Topinambur)
1 Zwiebel
1 Knoblauchzehe
30 g frische Ingwerwurzel
2 EL Olivenöl
1,5 l Gemüsebrühe
Saft und abgeriebene Schale
von 1/2 Bio-Zitrone
400 g Skrei-Filet
(Winterkabeljau, ohne Haut)
Salz, Pfeffer
1 Bund Kerbel
100 g saure Sahne

Zubereitung:

Das Wurzelgemüse schälen und mundgerecht zerteilen oder mit dem Sparschäler in Streifen schneiden. Zwiebel und Knoblauch abziehen, Ingwer schälen. Alles fein hacken und im heißen Öl andünsten. Gemüse hinzufügen, 2 bis 3 Minuten mitdünsten, dann die Brühe angießen und alles etwa 10 Minuten köcheln lassen. (Dünne Gemüsestreifen dabei erst nach etwa 5 Minuten zugeben.)

Zitrone abreiben. Fischfilet abbrausen, trocken tupfen, salzen, pfeffern, mit Zitronensaft beträufeln und in mundgerechte Stücke schneiden. Für 6 bis 8 Minuten im Gemüseeintopf gar ziehen lassen.

Kerbelblätter fein schneiden, mit der sauren Sahne verrühren, mit Salz und Pfeffer würzen. Den Eintopf abschmecken und in Suppenschalen mit je einem Klecks Kerbelrahm garniert und mit Zitronenschalenabrieb bestreut servieren. Als Beilage frisches Brot reichen.

Zubereitungszeit

etwa 35 Minuten

Pro Person

ca. 279 kcal (= 1166 kJ), 23 g Eiweiß, 10 g Fett, 18 g Kohlenhydrate, 13 g Ballaststoffe

-