Zutaten für 4 Personen:

3 lange Zucchini
2 Knoblauchzehen
4 EL Kräuter der Provence
Salz, Pfeffer
3 EL Limettensaft
6 EL Olivenöl
200 ml Gemüsefond
4 dünne längliche
Forellenfilets, ohne Haut

Zubereitung:

Zucchini längs halbieren und mit einem Sparschäler 24 dünne lange Streifen abschneiden. Restliche Zucchini in mundgerechte Würfel schneiden.

Knoblauch schälen, durch eine Presse drücken. Mit Kräutern der Provence, Salz, Pfeffer, Limettensaft und 4 EL Öl vermengen. Klein geschnittene Zucchini mit einem Drittel der Kräuterpaste kurz dünsten, mit Gemüsefond ablöschen und bei mittlerer Hitze zugedeckt 10 Minuten garen. Kräftig salzen und pfeffern.

Je 6 Zucchinistreifen nebeneinanderlegen (ohne zu überlappen), mit restlicher Kräuterpaste dünn bestreichen. Fischfilets bei Bedarf entgräten, je ein Fischfilet diagonal über sechs Zucchinistreifen legen, mit Salz und Pfeffer würzen. Jeden Zucchinistreifen fest um das Filet wickeln. Dabei ein Ende des Zucchinistreifens so unter den Streifen daneben legen, dass sie sich gegenseitig halten.

Fischpäckchen in restlichem Öl von jeder Seite zwei bis drei Minuten braten. Mit den gegarten Zucchiniwürfeln servieren. Dazu passt Reis.

Zubereitungszeit

etwa 40 Minuten

Pro Person

ca. 339 kcal (= 1418 kJ), 38 g Eiweiß, 19 g Fett, 2 g Kohlenhydrate, 1 g Ballaststoffe

-