Zutaten für 4 Personen:

4 kleine Forellen (küchenfertig, à ca. 300 g)
3 TL Zitronenschale (gefriergetrocknet, fein gerieben, aus dem Gewürzregal)
1/2 TL Salz
3 Msp. Pfeffer aus der Mühle
je 1/2 TL Knoblauch- und Zwiebelgranulat
je 1 TL gerebelter Rosmarin und Thymian
1 kleine Bio-Zitrone
je 4 Zweige frischer Rosmarin und Thymian
1 Kopf Blattsalat (z.B. Lollo bianco oder Eichblattsalat)
1 gelbe Karotte
200 g Himbeeren
2 EL Himbeeressig
Salz, Pfeffer aus der Mühle
3 EL natives Rapsöl
1/2 Bund Schnittlauch
2–3 TL pflanzliches Bratöl (z. B. Olivenöl)
2 reife, festfleischige Pfirsiche

Zubereitung:

Fische abbrausen, innen und außen trocken tupfen. Zitronenschale und Gewürze vermischen, die Fische damit einreiben. Die Zitrone waschen, trocknen, halbieren, in Scheiben schneiden. Die Fische mit je einem Zweig frischer Kräuter und 2 bis 3 Zitronenscheiben füllen. Ca. 30 Minuten abgedeckt im Kühlschrank ziehen lassen.

Den Salat putzen, waschen, in mundgerechte Stücke zupfen, trocken schleudern. Die Karotte schälen und grob raspeln. Von den Himbeeren 50 g mit Essig, Salz, Pfeffer und Rapsöl zu einem Dressing mixen. Schnittlauch in Röllchen schneiden. Salat mit Karotte und den restlichen Himbeeren auf Tellern anrichten.

Eine Fischgrillzange mit wenig Bratöl einpinseln, die Forellen darin fixieren und über der Glut in 15 bis 20 Minuten garen. Dabei mehrmals wenden. Die Pfirsiche waschen, trocken tupfen, halbieren. Auf dem leicht geölten Grillrost von jeder Seite 2 bis 3 Minuten grillen.

Pfirsiche auf den Salat geben, mit dem Dressing beträufeln, mit Schnittlauch bestreuen und den Salat mit den gegrillten Forellen servieren.

Zubereitungszeit

etwa 60 Minuten

Pro Person

ca. 282 kcal (= 1179 kJ), 23 g Eiweiß, 15 g Fett, 9 g Kohlenhydrate, 5 g Ballaststoffe