Zutaten für 4 Personen:

1 große, bereits weiche Paprikaschote oder
200 g Paprikareste
2 EL Zitronensaft
4 Hähnchenbrustfilets (600 g)
2 Zwiebeln
2 EL Rapsöl
800 g Gemüsereste (roh oder gegart, z. B. Karotten, Lauch, Aubergine, Schnittbohnen, Brokkoli, Süßkartoffeln)
200 g Tomatenpüree
100 ml Kokosmilch
Salz
Pfeffer
Muskat
Currypulver

Zubereitung:

Paprika putzen, klein schneiden und mit Zitronensaft pürieren. Hähnchenbrustfilets damit bestreichen und mindestens 30 Minuten ­marinieren.

Zwiebeln in Würfel schneiden, in 1 EL Öl glasig dünsten. Gemüsereste in nicht zu kleine ­Würfel schneiden. Die rohen Gemüsewürfel zu den Zwiebeln geben und unter Rühren garen, mit Tomatenpüree und Kokosmilch ablöschen. So lange garen, bis das Gemüse weich ist. Dann die eventuell bereits gekochten Gemüsewürfel zugeben und erhitzen. Mit Salz, ­Pfeffer, Muskat und Curry­pulver kräftig würzen, bei Bedarf noch etwas Wasser zugeben und warm halten.

Hähnchenbrustfilets mit der Marinade im restlichen Öl kurz von beiden Seiten durchbraten, mit Salz und Pfeffer würzen. Mit dem Gemüse-Curry ­servieren.

Tipp: Das Tomatenpüree lässt sich leicht selber ­machen, indem man überreife Früchte passiert.

Zubereitungszeit

etwa 40 Minuten

Pro Person

ca. 343 kcal (= 1435 kJ), 43 g Eiweiß, 12 g Fett, 15 g Kohlenhydrate, 10 g Ballaststoffe