Zutaten (für 4 Personen):

150 g Roquefort-Käse
4 Eier
300 g Rote Bete
300 g fettarmer Joghurt
1 TL Backpulver, 200 g Mehl
Salz, Pfeffer, Muskat
4 rote Zwiebeln (ca. 200 g)
1 große Birne
3 TL Zitronensaft
3 EL Balsamicoessig
1 TL Zimt, ½ TL Rosenpaprika
200 ml Apfelsaft
1 Granatapfel
2 hellgelbe Paprika
4 Stangen Staudensellerie
1 EL süßer Senf
1 EL Walnussöl
Currypulver
1 Bund Schnittlauch
rosa Pfefferbeeren

Zubereitung:

Backofen auf 180 Grad vorheizen. Roquefort mit der Gabel zerdrücken. Eier trennen. Rote Bete schälen, fein reiben, mit Eigelb, Roquefort, 100 g Joghurt und dem mit Backpulver vermischten Mehl verrühren. Eiweiße steif schlagen, unterheben, mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen.

Teig auf 12 gefettete Muffinförmchen verteilen, 30 Min. backen. Zwiebeln sehr fein hacken. Birne schälen, ohne Kerngehäuse würfeln, zur Hälfte mit 1 TL Zitronensaft vermengen. Rest mit Zwiebeln, Essig, Zimt und Paprika in 100 ml Apfelsaft bei mittlerer Hitze weich garen.

Granatapfel in einer mit Wasser gefüllten tiefen Schüssel unter Wasser halbieren, Kerne herauslösen, einige für den Salat beiseitelegen, übrige zum Chutney geben. Paprika waschen, putzen, mit Sellerie klein schneiden, mit beiseitegelegten Birnenwürfeln, Senf, Nussöl und 100 ml Apfelsaft vermengen.

Mit Salz, Pfeffer und etwas Curry würzen, mit Granatapfelkernen bestreuen. Schnittlauch fein schneiden, mit 200 g Joghurt und 2 TL Zitronensaft verrühren, mit Salz, Pfeffer und grob zerdrückten rosa Pfefferbeeren würzen.

Rote-Bete-Törtchen mit Chutney, Schnittlauch-Joghurt und Salat servieren.

Zubereitungszeit

ca. 75 Min.

Pro Person

ca. 595 kcal (= 2380 kJ), 27 g Eiweiß, 24 g Fett, 65 g Kohlenhydrate, 11 g Ballaststoffe

Info: Nur die Roquefort-Törtchen frisch backen, Rest am Vormittag zubereiten.

-