Logo der Apotheken Umschau

Zutaten (für 4 Personen):

1 Kopf Endiviensalat (ca. 500 g) 1 Zwiebel 1 Knoblauchzehe 500 g Kartoffeln (festkochend) 4 EL Pflanzenöl 700 ml Gemüsebrühe 100 ml pflanzliche Sahnealternative (alternativ: Kochsahne) Salz, Pfeffer Zesten und Saft von 1 kleinen Bio-Orange 1 Beet rote Kresse

Zubereitung:

Den Endiviensalat waschen, putzen. Blätter trocken schütteln und in Streifen schneiden. Zwiebel und Knoblauch abziehen und fein schneiden. Die Kartoffeln schälen und klein würfeln. Gut ein Drittel der Kartoffelwürfel für 4 Minuten in kochendem Salzwasser blanchieren, abtropfen lassen, trocken tupfen. Zugedeckt beiseitestellen. Zwiebel und Knoblauch in einem großen Topf in 2 EL erhitztem Öl mit den übrigen Kartoffelwürfeln 3 bis 4 Minuten andünsten.

Die Gemüsebrühe angießen und alles 10 Minuten köcheln. Endiviensalat und Sahne hinzufügen, pürieren. Mit etwas Orangensaft, Salz und Pfeffer abschmecken. Die blanchierten Kartoffelwürfelchen in einer Pfanne im restlichen erhitzten Öl goldbraun und knusprig braten, leicht salzen. Die Suppe auf Schalen verteilen, mit den Bratkartoffelwürfeln, Orangenzesten und Kresse garniert servieren.

Zubereitungszeit

etwa 35 Minuten

Pro Person

ca. 257 kcal (= 1072 kJ), 5 g Eiweiß, 14 g Fett, 23 g Kohlenhydrate, 5 g Ballaststoffe