Logo der Apotheken Umschau

In der Anfangsphase verursacht Brustkrebs meist keine Beschwerden. Mögliche Anzeichen, die auf Brustkrebs hindeuten können, sind:

  • Knoten oder Verhärtungen in der Brust oder in der Achselhöhle
  • eingezogene Brustwarze
  • Austritt von blutiger Flüssigkeit aus der Brustwarze
  • eine Brust verändert sich in Form und Größe im Vergleich zur anderen
  • eingezogene Haut an der Brust (Apfelsinenhaut)
  • Rötungen oder Schuppungen der Brusthaut, manchmal begleitet von Schmerzen, einem Ziehen in der Brust oder Schwellungen

Die Mehrheit der Knoten in der Brust ist gutartig. Trotzdem: Einer neu festgestellten Veränderung sollten Sie immer auf den Grund gehen und sie in Ihrer Frauenarztpraxis untersuchen lassen.

Hintergrund

Frau tastet sich die Brust ab

Knoten in der Brust

Vier von fünf Knoten in der Brust erweisen sich als gutartig. Frauen sollten also Mut fassen und bei einem Tastbefund nicht zu lange mit der Untersuchung durch den Arzt abwarten zum Artikel

Frau tastet sich die Brust ab

Knoten in der Brust

Vier von fünf Knoten in der Brust erweisen sich als gutartig. Frauen sollten also Mut fassen und bei einem Tastbefund nicht zu lange mit der Untersuchung durch den Arzt abwarten zum Artikel


Quellen:

Thema Brustkrebs


Eine regelmäßige Mammographie wird Frauen ab 50 Jahren empfohlen um Brustkrebs im Frühstadium zu erkennen.

Was passiert bei der Mammographie?

Manche Frauen empfinden die Mammographie als unangenehm – doch sie ist zur Früherkennung von Brustkrebs sehr wichtig. Was Sie beim Screening erwartet und wie Sie sich vorbereiten. zum Artikel