Karotten-Dinkel-Brot mit Kernen

Hausgemachtes Brot mit frischen Karotten

von Rezepte: Dorothee Schaller; Fotos: W&B/Eda Calisti Styling und Food-Styling: Stephanie Sattelm, 01.04.2020

Zutaten für 1 Laib Brot:

ca. 900 g, ergibt ca. 14 Scheiben
1 Würfel frische Hefe (zimmerwarm; 42 g)
Salz
Zucker
2–3 Karotten (ca. 250 g)
je 75 g Kürbis- und Sonnenblumenkerne
500 g Dinkel-Vollkornmehl
Olivenöl für die Form

Zubereitung:

Hefe in 300 ml lauwarmem Wasser auflösen. 1 TL Salz und 1 Prise Zucker hinzufügen. Karotten schälen, fein raspeln. Kerne grob hacken, 1–2 EL zum Bestreuen des Brotes beiseitestellen.

Den Rest mit dem Mehl und den geraspelten Karotten vermengen. Das Hefewasser hinzufügen und alles zuerst mit den Knethaken des Handrührgeräts, dann per Hand zu einem geschmeidigen Teig verkneten (etwa 10 Minuten). Abgedeckt über Nacht (12–14 Stunden) in den Kühlschrank stellen. Etwa 1 Stunde vor der Weiterverarbeitung aus dem Kühlschrank nehmen. Wieder gründlich durchkneten.

Teig zu einer Rolle formen, in eine geölte Kastenform (24 cm) legen. Abgedeckt etwa weitere 45 Minuten gehen lassen. Den Backofen auf 220 Grad vorheizen. Die restlichen gehackten Kerne auf den Teig streuen, leicht andrücken, die Form in den Ofen schieben. Nach 15 Minuten die Temperatur auf 180 Grad reduzieren, Brot in 40 Minuten fertig backen.

Auf feinem Kuchengitter auskühlen lassen.

Zubereitungszeit:

etwa 35 Minuten plus Gehzeit über Nacht und 55 Minuten Backzeit

Pro Scheibe:

ca. 227 kcal (= 950 kJ), 8 g Eiweiß, 7 g Fett, 28 g Kohlenhydrate, 5 g Ballaststoffe