{{suggest}}


Risotto-Fantasie

Gemüse möglichst fein schneiden, damit es viel Aroma ans Risotto abgibt

von Rezepte: Friedrich Bohlmann Fotos, Styling: W&B/ Meike Bergmann Food-Styling: Natasha Van Velzen, 19.11.2020
Reste-Risotto

Zutaten für 4 Personen:

1 große Zwiebel
400 g Reste von Gemüse (roh oder gekocht)
Pilze
Schinken oder Räucherfisch
800 ml Gemüsebrühe
250 g Risottoreis
1 EL Olivenöl
2 EL Pinienkerne
40 g Parmesan
2 EL frischer oder
1 EL getrockneter Estragon
Salz, Pfeffer

Zubereitung:

Zwiebel und Reste von Gemüse, Pilzen, Schinken oder Fisch in kleine Würfel schneiden. Dabei gekochtes Gemüse von den ­übrigen ­­Resten ­getrennt aufbewahren. Brühe erhitzen. Reis im heißen Öl glasig dünsten, mit etwas Brühe ablöschen.

Zwiebelwürfel und klein geschnittene Reste mit ­Ausnahme des gekochten Gemüses zugeben. Immer so viel heiße Brühe ­angießen, dass sie den Reis bedeckt. Bei mittlerer Hitze offen quellen ­­lassen, bis die Brühe aufgesaugt ist. Dann nach und nach weitere Brühe hinzufügen.

Pinienkerne ohne Fett kurz rösten. Parmesan reiben. Frische Estragonblätter ­­hacken. Wenn der Reis außen weich ist und innen noch etwas Biss hat, die ­­gekochten Gemüsewürfel und den Parmesan unter das Risotto geben, mit Salz und Pfeffer würzen, mit Pinienkernen und Estragon servieren.

Zubereitungszeit:

etwa 35 Minuten

Pro Person ca.:

343 kcal (= 1435 kJ), 12 g Eiweiß, 8 g Fett, 54 g Kohlenhydrate, 5 g Ballaststoffe


Ändern Sie Ihr Verhalten aufgrund der stark gestiegenen Zahl an Corona-Neuinfektionen?
Zum Ergebnis