{{suggest}}


Paprika-Hähnchenbrust mit Gemüse-Curry

Das Tomatenpüree lässt sich leicht selber machen, indem man überreifte Früchte passiert

von Rezepte: Friedrich Bohlmann Fotos, Styling: W&B/ Meike Bergmann Food-Styling: Natasha Van Velzen, 19.11.2020
Paprika-Hähnchenbrust mit Gemüsecurry

Zutaten für 4 Personen:

1 große, bereits weiche Paprikaschote oder
200 g Paprikareste
2 EL Zitronensaft
4 Hähnchenbrustfilets (600 g)
2 Zwiebeln
2 EL Rapsöl
800 g Gemüsereste
(roh oder gegart, z. B. Karotten, Lauch, Aubergine, Schnittbohnen, Brokkoli, Süßkartoffeln)
200 g Tomatenpüree
100 ml Kokosmilch
Salz, Pfeffer
Muskat, Currypulver

Zubereitung:

Paprika putzen, klein schneiden und mit Zitronensaft pürieren. Hähnchenbrustfilets damit bestreichen und mindestens 30 Minuten ­marinieren. Zwiebeln in Würfel schneiden, in 1 EL Öl glasig dünsten. Gemüsereste in nicht zu kleine ­Würfel schneiden. Die rohen Gemüsewürfel zu den Zwiebeln geben und unter Rühren garen, mit Tomatenpüree und Kokosmilch ablöschen.

So lange garen, bis das Gemüse weich ist. Dann die eventuell bereits gekochten Gemüsewürfel zugeben und erhitzen. Mit Salz, ­Pfeffer, Muskat und Curry­pulver kräftig würzen, bei Bedarf noch etwas Wasser zugeben und warm halten.

Hähnchenbrustfilets mit der Marinade im restlichen Öl kurz von beiden Seiten durchbraten, mit Salz und Pfeffer würzen. Mit dem Gemüse-Curry ­­servieren.

Zubereitungszeit:

etwa 40 Minuten

Pro Person ca.:

343 kcal (= 1435 kJ), 43 g Eiweiß, 12 g Fett, 15 g Kohlenhydrate, 10 g Ballaststoffe


Ändern Sie Ihr Verhalten aufgrund der stark gestiegenen Zahl an Corona-Neuinfektionen?
67%
27.27%
5.73%
Ja, ich gehe noch stärker möglichen Infektionsrisiken aus dem Weg
Nein, ich beachte sowieso schon alle Regeln so gut wie möglich
Nein, ich will mein Verhalten nicht einschränken
Insgesamt abgegebene Stimmen: 11173