Schwere Knochen als Ausrede für Übergewicht gilt nicht: Die mehr als 200 Knochen unseres Skeletts machen bei einem Erwachsenen etwa zwölf Prozent des Körpergewichts aus.

Aber Knochen sind viel mehr als nur die Stütze unseres Körpers – sie schützen die inneren Organe und sind Speicher für Mineralstoffe und Salze. 95 Prozent des körpereigenen Kalziums lagern hier als Bausubstanz. Im Knochenmark entstehen zudem Blut- und Immunzellen.

Aufbau: Von Knochenhaut bis Knochenmark

Alle Knochen umgibt außen eine Knochenhaut, die Blutgefäße enthält und Nährstoffe liefert. Die Außenschicht kleiner Knochen und die Schäfte von Röhrenknochen setzen sich aus festen Lamellen zusammen. Das Innere der Knochen und die Enden von Röhrenknochen bestehen aus einem Gerüst aus feinen Bälkchen. Diese Bälkchen sind in jedem Knochen so angeordnet, dass sie jeder Belastung optimal standhalten. In den Hohlräumen zwischen den Bälkchen liegt das Knochenmark.

Da sich Knochen ständig erneuern, können sie auch nach einem Bruch heilen. Sie unterliegen einem ständigen Auf- und Abbau (siehe Bild oben). Das Geschehen gleicht dem auf einer Dauerbaustelle. Bestimmte Zellen, die sogenannten Osteoklasten, tragen alte oder durch winzige Brüche geschädigte Knochensubstanz ab. Andere Zellen, die Osteoblasten, gleichen den Abbau entlang der Knochen wieder aus. Gerät dieses Gleichgewicht aus dem Takt und verschiebt sich in Richtung Knochenabbau entsteht Knochenschwund (Osteoporose). Die Knochen werden bruchanfälliger.

Unterschiedliche Arten von Knochen

Die Vielfalt der Knochen ist groß. Mediziner unterscheiden unter anderem flache Knochen (Schädelknochen, Brustbein, Schulterblatt), Röhrenknochen (zum Beispiel an den Armen und Beinen), kurze Knochen (Handwurzel) und unregelmäßige Knochen (Wirbel). Kleinste Knöchelchen befinden sich im Mittelohr. Sie bilden als Hammer, Amboss und Steigbügel eine nur wenige Millimeter lange Kette, die den Schall ins Innenohr leitet.

Knorpel, Bänder, Sehnen und Muskeln halten die Knochen zusammen. Verbunden sind sie über die Gelenke. Besonders stark ausgebildet sind Hüft- und Kniegelenk, um den Belastungen durch den aufrechten Gang standzuhalten. Sie unterliegen starkem Verschleiß, eine Ursache von Arthrose.

Regelmäßige Bewegung hält die Knochen stark

Generell gilt: Eine knochengerechte Ernährung mit viel Kalzium und Bewegung hält die Knochen stark und beugt Osteoporose sowie Knie- und Hüftgelenksarthrose vor. Wie die Muskeln nehmen auch die Knochen durch regelmäßiges Training an Substanz zu.

Krankheits-Ratgeber zum Thema

Fit im Alter mit Gedächtnistraining

Osteoporose – Risikofaktoren, Diagnose, Therapie

Osteoporose ist eine Erkrankung des Skeletts, bei der die Knochen an Festigkeit verlieren und leichter...

Gesunder Knorpel und Knorpel bei Arthrose

Hüftarthrose (Coxarthrose)

Der Verschleiß des Hüftgelenks ist eine relativ häufige Form von Arthrose, die den Alltag deutlich...

Gelenk

Arthrose des Kniegelenks (Gonarthrose)

Als Gonarthose oder Kniegelenksarthrose bezeichnen Mediziner den Gelenkverschleiß des Knies. Was gegen die...

Krankheits-Ratgeber zum Thema

Röntgenbild (Symbolbild)

Osteomyelitis: Infektion des Knochens

Eine Osteomyelitis zählt zu den infektiösen Erkrankungen des Skelettsystems. Es existieren akute und...

Zum Thema

Schlüsselbeinbruch

Schlüsselbeinbruch

Ein gebrochenes Schlüsselbein ist keine harmlose Bagatellverletzung. Das Wichtigste über Symptome, Diagnose...

Rippenbruch

Was tun bei einem Rippenbruch?

Eine gebrochene Rippe heilt in den meisten Fällen von selbst wieder aus. Warum eine Behandlung trotzdem...

Thema Knochen

7413805_25359eb935.IRWUBPROD_41XH.jpg

So bleiben Ihre Hände fit und gesund

Mal ehrlich: Trainieren Sie Ihre Hände? Wenn ja: prima! Falls nein, dann sollten Sie damit starten. Denn mit...


Oberschenkelhalsbruch

Oberschenkelhals-Bruch

Dieser Text informiert in Einfacher Sprache zum Thema: Oberschenkelhals-Bruch.


Röntgenbild (Symbolbild)

Osteomyelitis: Infektion des Knochens

Eine Osteomyelitis zählt zu den infektiösen Erkrankungen des Skelettsystems. Es existieren akute und...


Rettungsdienst

Was ist ein Polytrauma?

Ein Polytrauma ist eine lebensbedrohliche Mehrfachverletzung. Verkehrsunfälle zählen zu den häufigen...


Röntgenbild Schlüsselbeinbruch

Schlüsselbeinbruch

Dieser Text informiert in Einfacher Sprache zum Thema: Schlüsselbeinbruch


Rippenbruch

Was tun bei einem Rippenbruch?

Eine gebrochene Rippe heilt in den meisten Fällen von selbst wieder aus. Warum eine Behandlung trotzdem...


Oberschenkelhalsfraktur

Oberschenkelhalsbruch (Schenkelhalsfraktur)

Der Bruch des Oberschenkelhalsknochens ist eine typische Verletzung des älteren Menschen. Meist genügt ein...


unterschenkelhalsfraktur

Unterschenkelbruch (Unterschenkelschaftfraktur)

Zu einem Bruch des Unterschenkels kommt es meist aufgrund von einer Gewalteinwirkung (Trauma). Alles über...


Spitzfuß

Spitzfuß

Der Spitzfuß ist eine Fußfehlstellung, die häufig bei Kindern, aber auch bei Erwachsenen auftritt. Dabei...