Die Hühnerbrühe bei Erkältungen ist wohl der Klassiker unter den Lebensmitteln bei Krankheiten. Aber auch andere Speisen können den Körper unterstützen, wenn er sich gegen Viren und Bakterien wehrt.

Patienten mit einer Grunderkrankung wie Gicht, Rheuma oder Diabetes müssen besonders auf ihre Ernährung achten. Die Lebensmittel haben einen starken Einfluss auf die Gesundheit und der Krankheitsverlauf. Welche Speisen in welchen Fall hilfreich oder kontraproduktiv sein können, lesen Sie hier.

Essen und Krankheiten - von A bis Z

Essen und Krankheiten - von A bis Z

Nahrungsmittelunverträglichkeiten und -allergien

Frau mit Heuschnupfen

Lebensmittelallergien

Nahrungsmittel wie Fisch, Erdnüsse oder Hühnerei können bei manchen Personen eine allergische Reaktion hervorrufen. Mehr zu möglichen Symptomen wie Juckreiz, Hautausschlag, Durchfall, Übelkeit, zu Allergietests und Therapie

Nahrungsmittelunverträglichkeiten und -allergien

Schematische Darstellung vom Darm

Was ist die Zöliakie?

Bei einer Zöliakie besteht eine lebenslange Unverträglichkeit gegenüber dem Klebereiweiß Gluten. Welche Symptome auftreten können, wie die Ernährung aussehen sollte.

Putenspieße mit Ofenkartoffeln

Glutenfreie Rezepte

Menschen mit Glutenunverträglichkeit (Zöliakie) müssen das Klebereiweiß Gluten meiden. Hier finden Sie glutenfreie Rezepte

-