Akute Mittelohrentzündung: Ursachen

Die akute Mittelohrentzündung entsteht oft durch einen Virus-Infekt der oberen Luftwege. Häufig sind auch Bakterien beteiligt
aktualisiert am 13.03.2013

Dicke Erkältung: Sie kann zur Mittelohrentzündung führen

Image Source/ RYF

Oft beginnt die Erkrankung mit einem normalen Schnupfen, einer Erkältung. Die Ursache der akuten Mittelohrentzündung ist in 80 Prozent der Fälle ein Virus-Infekt der Schleimhäute der oberen Luftwege. Häufige Erreger sind beispielsweise Rhino-Viren, RS-Viren, Influenza (=Grippe)-Viren. Allerdings können sich dabei recht schnell die natürlich vorkommenden Keime im Nasen-Rachen-Raum und in den Tuben vermehren. So entsteht zusätzlich eine bakterielle Infektion. Häufigste Bakterien sind Streptococcus pneumoniae und Haemophilus influenzae.

"Wandernde" Bakterien: Nur bei 20 Prozent der akuten Mittelohrentzündungen sind Bakterien der Ausgangspunkt der Erkrankung. Sie können aus dem Nasenrachenraum über die Tube in das Mittelohr wandern. Dies ist meistens bei Patienten mit häufigen oder chronischen Entzündungen im Bereich der Nasenschleimhäute oder der Nasennebenhöhlen der Fall. Auch Kinder mit chronisch-entzündlich vergrößerten Nasen-Rachen-Mandeln (Adenoide, Kinder-"Polypen") können davon betroffen sein.

Bakterien können auch vom Gehörgang aus über einen chronischen Defekt im Trommelfell in das Mittelohr gelangen. Das kommt jedoch eher selten vor. Denn ein Loch oder Riss im Trommelfell kann meistens gut behandelt werden.


  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  6. 6
  7. 7

Newsletter abonnieren

Hier können Sie unseren kostenlosen Newsletter abonnieren  »

Symptome-Check: Beschwerden und ihre Ursachen

Junger Mann mit Ohrenschmerzen

Ohrenschmerzen

Hinter Schmerzen im oder am Ohr steckt meist eine Ohrerkrankung, aber es gibt auch andere Ursachen »

Zum Nachlesen

Mädchen und Junge

Gesunde Ohren – damit Sie stets gut hören

Lesen Sie hier, wie Sie auf Empfang bleiben »

© Wort & Bild Verlag Konradshöhe GmbH & Co. KG

Weitere Online-Angebote des Wort & Bild Verlages