Diabetes Ratgeber

Frisch gestochen aus heimischem Anbau hat Spargel das beste Aroma. In dem zarten Spitzengemüse stecken Vitamine, Mineral- und Ballaststoffe, aber kaum Fett und Kalorien.

Je frischer, desto besser

Weißer Spargel wächst unter der Erde, grüner gedeiht im Sonnenlicht. Letzterer hat ein kräftigeres Aroma und liefert mehr wertvolle Inhaltsstoffe.

Achten Sie beim Einkauf auf geschlossene Köpfe und frische Schnittstellen. Die Stangen sollten glänzen und knirschen, wenn Sie sie aneinanderreiben

Richtig zubereiten

Schälen Sie Spargel erst kurz vor der Zubereitung, grüne Stangen nur im unteren Drittel. Schneiden Sie holzige Enden ab. Weißer Spargel gart 15 bis  20 Minuten in kochendem Wasser. Schütten Sie das Kochwasser nicht weg! Es ist eine feine Basis für Suppen oder Soßen

Tipp: Noch mehr Spargel-Rezepte finden Sie in der aktuellen Mai-Ausgabe des Diabetes Ratgeber, die in Ihrer Apotheke erhältlich ist.

Die leichte Landküche: Spargelzeit

Spargelcreme mit Basilikum-Pesto

Spargelcremesuppe

Spargelsuppe mit selbstgemachtem Basilikum-Pesto

Spargel-Pasta mit Ziegenkäse

Pasta mit Spargel und Ziegenkäse

Vollkornnudeln mit grünem Spargel, Ziegenfrischkäse und Frühlingskräutern

Spargelpfanne mit Schollenfilet und Kresse-Dip

Spargelpfanne mit Schollenfilet

Schollenfilet aus der Pfanne mit grünem Spargel, Kartoffel und Kresse-Dip

Lesen Sie auch:

Gemüse Spargel Korb Basilikum Radieschen

Die leichte Landküche

Kalorienarm, nährstoffreich, keine Blutzuckerspitzen: Das zeichnet die Rezepte der Serie "Die leichte Landküche" aus dem Magazin Diabetes Ratgeber aus