Chinesisches Menü – Hauptspeise: Entenbrust, Garnelen, süßsaures Gemüse

Als Hauptgericht des China-Menüs empfiehlt Küchenchef Peter Asch gebratene Entenbruststreifen, marinierte Riesengarnelen und süßsaures Gemüse mit Basmati-Reis

von Peter Asch, 24.10.2013

Die Vielfalt macht's: Drei Gerichte bilden den Hauptgang des chinesischen Menü


Die Hauptspeise des chinesischen Menüs von Chefkoch Peter Asch besteht aus drei verschiedenen Gerichten. Sie kommen gleichzeitig in jeweils eigenen Schüsseln auf den Tisch. Jeder Gast bedient sich nach Belieben. Dazu gibt es duftenden Basmati-Reis.

Zutaten für 4 Portionen

Zutaten für die Entenbruststreifen

300 g Entenbrust
20 ml Sojasauce
1 El Honig
1 Messerspitze Asia Gewürzmischung
je 80 g Zucchini, Karotten, Pak Choi (Senfkohl, wahlweise auch Chinakohl)
30 g Frühlingslauch
1 kl. Stück Ingwer
1 EL Rapsöl
8 g Stärkepulver
15 ml Reiswein
Salz, Pfeffer aus der Mühle
schwarze Sesamkörner

Zutaten für die marinierten Garnelen

300 g Riesengarnelenschwänze, küchenfertig
20 ml Sojasoße
1 El Honig
1 Messerspitze Asia Gewürzmischung
je 80 g Salatgurken, Paprika rot, Paprika orange
50 g Sojasprossen
1 kl. Stück Ingwer
1 EL Rapsöl
Salz, Pfeffer aus der Mühle
weiße Sesamkörner
etwas Grün von Staudensellerie
getrocknete Chilifäden (Asia-Laden)

Zutaten für das süßsaure Gemüse

je 60 g Karotten, Rettich, Pak Choi (Senfkohl), Zucchini, Kaiserschoten, Blumenkohl, Austernpilze
80 g Ananas
4 Cocktailtomaten
1 kl. Stück Ingwer
1 EL Rapsöl
1 EL Reisessig
30 g Cashewkerne
20 ml Sojasoße
1 EL Honig
1 Messerspitze Asia Gewürzmischung
frische Kräuter
Steinsalz, Pfeffer, Curcuma

Zubereitung Entenbruststreifen:

  • Entenbrust waschen, abtrocknen und mit einem kleinen, spitzen Messer Haut und Sehnen entfernen.
  • Fleisch in Streifen schneiden. In einer Marinade aus Sojasauce, Honig, Gewürzmischung, Salz und Pfeffer kalt stellen.
  • Das Gemüse waschen, putzen und abtrocknen, ggf. schälen und in kleine Ecken, Scheiben bzw. feine Streifen schneiden.
  • Ingwer waschen, trocknen, halbieren.
  • Pfanne erhitzen, Öl zugeben.
  • Den Ingwer mit der Schnittfläche in dem Öl langsam ausbraten.
  • Die Entenbruststreifen mit der Stärke vermengen und unter ständigem Rühren gut anbraten.
  • Ingwer herausnehmen.
  • Fleisch auf einem Teller legen.
  • In derselben Pfanne Karotten und Zucchini anbraten und würzen.
  • Kohl und Frühlingslauchringe untermengen.
  • Mit Wein ablöschen, Fleisch dazugeben, erhitzen, abschmecken.
  • Auf einem vorgewärmten Teller anrichten, mit schwarzen Sesam garnieren.

Zubereitung Garnelen:

  • Garnelen in 4 bis 5 Teile schneiden.
  • In einer Marinade aus Salz, Pfeffer, Asia-Gewürzmischung, Sojasoße und Honig kalt stellen.
  • Gurke und Paprika waschen, halbieren, Kerne entfernen, in feine Streifen schneiden.
  • Sojasprossen waschen, putzen, trocken schleudern.
  • Flache, breite Pfanne erhitzen.
  • Ingwer waschen, trocknen halbieren und auf der Schnittfläche im Öl langsam ausbraten.
  • Garnelenstücke gut anbraten.
  • Ingwer herausnehmen.
  • Garnelenstücke auf einen Teller legen.
  • In derselben Pfanne Gurken und Paprika anbraten, würzen.
  • Sojasprossen und Besam unterschwenken, abschmecken und über die Garnelen geben.
  • Mit Sellerieblättern und Chili garnieren.

Zubereitung Gemüse:

  • Gemüse gut waschen, putzen, ggf. schälen und in mittelgroße Stücke oder Streifen schneiden.
  • Blumenkohl in kleine Röschen teilen.
  • Pilze putzen und in Streifen schneiden. Ananas schälen, in Stücke schneiden.
  • Flache, breite Pfanne erhitzen.
  • Ingwer waschen, trocknen halbieren und auf der Schnittfläche im Öl langsam ausbraten.
  • Karotten, Blumenkohl und Rettich anschwitzen, mit Salz, Pfeffer und Curcuma würzen. Zucchini und Kaiserschoten unterschwenken, weitergaren.
  • Ingwer herausnehmen.
  • Pilze, Kohl, Reisessig, Ananas und Cashewkerne zugeben, kurz anbraten und mit Sojasoße, Honig und Asia-Gewürzmischung abschmecken.
  • Aufkochen, mit Kräutern und Tomaten garnieren.

Zubereitungszeit: ca. 60 Min. fur alle 3 Gerichte

Nährwerte pro Portion: ca. 483 kcal (2020 kJ)
38 g Eiweiß, 16g Fett, 44 g Kohlenhydrate, 8 g Ballaststoffe

Tipp: Verwenden Sie die Asia-Gewürzmischung die Ihnen schmeckt, aber achten Sie darauf, das sie keine Zusatzstoffe und Geschmacksverstärker enthält. Sie können Ihre Asia-Gewürzmischung auch selbst herstellen. Siehe hier.

Verwenden Sie den angebratenen Ingwer weiter, indem Sie ihn in einer Brühe, Fond, Suppe auskochen. Haben Sie gerade keine Verwendung für den Ingwer, frieren Sie ihn in einer kleinen Gefrierdose ein und verkochen ihn bei Bedarf.

Als Beilage empfiehlt Peter Asch Basmati-Reis. Lesen Sie hier, wie Sie Basmati-Reis richtig zubereiten.