Baby und Familie

Babys Entwicklung

Um die 20. Woche herum kommt für viele Frauen, die zum ersten Mal schwanger sind, endlich ein ganz besonderer Moment: Sie spüren, wie sich ihr Baby im Bauch bewegt. Während Ihr Kleines Sie anfangs oft nur zart kitzelt, wird es sich in nächster Zeit immer kräftiger bemerkbar machen.

"Wenn eine Schwangere noch nichts fühlt, ist das aber kein Grund zur Beunruhigung", sagt Dr. Anke Diemert, die die PRINCE-Studie (Prenatal Identification of Childrens Health) zur vorgeburtlichen Prägung leitet. "Der Grund kann zum Beispiel einfach sein, dass die Plazenta an der Vorderseite der Gebärmutter liegt." Dann könne es auch bis zur 22. oder 23. Woche dauern, bis die Frau die ersten Bewegungen spüren kann.

"Außerdem kommt es darauf an, wie empfindsam die Schwangere ist", sagt Diemert. "Das ist von Frau zu Frau sehr verschieden." Die meiste Zeit des Tages turnt das Baby ohnehin nicht viel herum: Es schläft jetzt etwa 20 Stunden pro Tag. "Es kann aber durchaus auch während der Schlafphasen aktiv sein", sagt Diemert.

Die Plazenta hat nun ihre endgültige Dicke von etwa zwei bis vier Zentimetern erreicht. Ihr Durchmesser beträgt etwa zehn Zentimeter. Arme und Beine des Babys nehmen langsam ihre endgültigen Proportionen an. Wenn Sie ein Mädchen erwarten, so ist seine Gebärmutter jetzt schon ausgebildet. Außerdem hat sich nun die Vagina geformt. Die äußeren Geschlechtsorgane des Ungeborenen haben jedoch noch nicht ihre endgültige Form. Beim Mädchen ist die Klitoris noch verhältnismäßig groß und ragt aus den Schamlippen heraus.

Beim Längenwachstum hat das Baby jetzt Halbzeit: In der 20. Woche sind Feten im Schnitt etwa 330 Gramm schwer und ungefähr 25 Zentimeter lang. In der zweiten Hälfte der Schwangerschaft werden sie dann durchschnittlich doppelt so lang und etwa zehnmal so schwer.

Ungeborene sind jetzt durchschnittlich halb so lang wie bei der Geburt

Ungeborene sind jetzt durchschnittlich halb so lang wie bei der Geburt

Die Gesundheit der Mutter

Halbzeit! Sie haben nun schon die Hälfte Ihrer Schwangerschaft hinter sich. Im zweiten Drittel der Schwangerschaft ist die beste Zeit für einen erholsamen Urlaub: Änfängliche Beschwerden sind meist verflogen, aber der Babybauch belastet sie noch nicht zu stark. Außerdem können Sie – wenn Sie noch keine Kinder haben – fernab vom Alltag die Zweisamkeit mit Ihrem Partner noch einmal so richtig genießen. Voraussetzung ist, dass die Schwangerschaft problemlos verläuft und Ihr Arzt keine Einwände hat. Und Sie sollten exotische Urlaubsgebiete mit schlechten hygienischen Bedingungen und mangelhafter ärztlicher Versorgung sowie Malariagebiete meiden.

Tipp: Fliegen in der Schwangerschaft

Fliegen ist im zweiten Schwangerschaftsdrittel möglich, sofern aus ärztlicher Sicht nichts dagegen spricht. Allerdings sollten Sie ein paar Dinge beachten:

  • Tragen Sie während des Flugs Kompressionsstrümpfe. Sie entlasten die Venen.
  • Kümmern Sie sich bereits beim Einchecken um einen Platz am Gang in der Nähe der Toilette.
  • Achten Sie darauf, genug zu trinken. Am besten eignet sich stilles Mineralwasser oder Tee.
  • Stehen Sie regelmäßig auf und laufen ein bisschen den Gang auf und ab.

Achtung: Manche Fluggesellschaften nehmen Schwangere bereits ab der 28. Woche nicht mehr mit, andere ab der 34. oder 36. Schwangerschaftswoche. Einige fordern ein Attest von Arzt oder Hebamme. Erkundigen Sie sich bei Ihrer Fluggesellschaft. Außerdem gibt es in manchen Ländern spezielle Einreisebestimmungen für Schwangere.

Zum Thema

Schwangere beim Arzt

Welche Untersuchungen es in der Schwangerschaft gibt

Gesund durch die neun Monate: Welche Vorsorgeuntersuchungen es für Schwangere gibt und was dabei passiert

Schwangerschaft und Fliegen

Fliegen in der Schwangerschaft: Was Sie beachten sollten

Mit Babybauch in die Ferne jetten? In vielen Fällen ist das kein Problem – manchmal aber auch nicht ratsam....

Schwangere Frau entspannt sich auf dem Sofa

Krampfadern in der Schwangerschaft vorbeugen

In der Schwangerschaft dehnen sich die Venen aus. Das kann zu Krampfadern und unangenehmen Hämorriden...

Zum Thema

Familienhebamme

Hebamme: So hilft sie rund um Schwangerschaft und Geburt

Eine Hebamme bringt das Kind mit zur Welt – und sonst nichts? Von wegen! Welche Aufgaben sie in der...

Schwangere macht Yoga

Wellness-Tipps für Schwangere

Das Beste an der Schwangerschaft: Sie dürfen es sich richtig gut gehen lassen! Ein kleines Verwöhn-Programm