Mediterrane Kürbis-Tarte mit Kräuter-Dip

Herzhafter Kuchen mit einem mediterranen Belag aus Kürbis, getrockneten Tomaten, Oliven und Feta. Dazu wird ein leckerer Kräuter-Dip serviert

von Angelika Karl, 25.07.2016
Kürbis-Tarte

Der Geschmack von Urlaub: Mediterrane Kürbis-Tarte mit Kräuter-Dip


Zutaten für vier Portionen:

Für den Boden:

75 g Weizenmehl
1/4 Päckchen (Weinstein-)Backpulver
50 g Magerquark
3 TL Olivenöl
2 EL Milch
Salz

Für den Belag:

250 g Kürbisfruchtfleisch (z.B. Hokkaido)
1 Knoblauchzehe
1 Zwiebel
30 g getrocknete Tomaten (in Öl)
Chilipulver
Salz
Pfeffer aus der Mühle
2 Eier
100 g Magerquark
1 EL gehackte Kräuter (Thymian, Rosmarin, Oregano)
100 g fettreduzierter Feta (Schafkäse, 9 % Fett i. Tr.)
25 g schwarze Oliven (entsteint, ohne Öl)

Für den Kräuter-Dip:

1 Becher (150 g) Naturjoghurt (1,5 % Fett)
50 g Magerquark
1 Knoblauchzehe
1 TL Honig
1/2 TL mittelscharfer Senf
1 EL Zitronensaft
Salz
Pfeffer aus der Mühle
1 EL gehackte Kräuter (Thymian, Rosmarin, Oregano)

Außerdem:

1 kleine Tarte- oder Springform (Ø 20 cm)
1/2 TL Öl für die Form

Zubereitung:

  • Für den Boden Mehl, Backpulver, Quark, Öl, Milch und 1/2 TL Salz verkneten. Den Teig in die leicht gefettete Form drücken, dabei einen 2 cm hohen Rand formen.
  • Für den Belag Kürbis in dünne Stifte oder Scheiben schneiden. Knoblauch und Zwiebel schälen, fein hacken.
  • Tomaten abtropfen, Öl dabei auffangen. Tomaten klein schneiden. Zwiebel, Knoblauch und Tomaten in einer beschichteten Pfanne im Tomaten-Öl kurz andünsten.
  • Kürbis zugeben, kurz mitdünsten. Mit Chili, Salz und Pfeffer würzen.
  • Eier, Quark und Kräuter verquirlen. Gemüse auf dem Teig verteilen.
  • Quark-Eier-Masse darübergießen. Mit zerbröckeltem Feta und halbierten Oliven bestreuen.
  • Bei 180 Grad (Umluft) in etwa 30 Minuten goldbraun backen.
  • Für den Dip Knoblauch fein hacken. Mit Joghurt, Quark, Honig, Senf, Zitronensaft, Gewürzen und Kräutern verrühren.

Nährwerte pro Portion:

Etwa 305 Kilokalorien, 20 g Eiweiß, 13 g Fett, 23 g Kohlenhydrate, 25 mg Harnsäure.

Tipp: Dazu knackigen Blattsalat servieren.