Baby und Familie

Was können Eltern tun, wenn ihr Kind von einer Biene oder Wespe gestochen wird, Frau Klug?

Die erste Regel lautet: Ruhe bewahren. Unruhe, Angst und Panik übertragen sich nur auf das Kind, und das ist bereits verunsichert. Finden Sie erst mal heraus, wo das Kind gestochen wurde. Wenn sich der Stich im Halsbereich, in der Nähe der Augen oder im Mund befindet, muss das Kind schnellstmöglich ärztlich versorgt werden.

Und wenn das Kind an einer anderen Stelle gestochen wurde?

Bei Bienen bleibt meist der Stachel zurück. Diesen wenn möglich ent­fernen. Dabei nicht zu fest zugreifen. Wenn vorhanden, Hilfsmittel wie eine Pinzette verwenden. Anschließend gilt für alle Insekten­arten das Gleiche: die Stelle kühlen oder erhitzen. Ein Kühlpad oder Eis­würfel in ein Tuch einwickeln, hilft gegen die Schwellung.

Spezielle Hitzestifte können die Entzündungsreaktion abschwächen. Das empfehle ich aber nur für Kinder ab drei Jahren, die schon ein gewisses Verständnis für die Situa­tion haben, denn der Stift brennt auf der Haut. Anschließend zusätzlich kühlen. Ein Gel mit einem Antihis­taminikum verringert zusätzlich die Reaktion auf den Stich.

Allergie oder Infektion, wie erkenne ich sie?

Eine Allergie tritt meist sehr schnell nach dem Stich auf. Hat das Kind innerhalb von 30 Minuten Beschwerden wie Schwindel, Übelkeit oder Atemnot, dann unbedingt einen Notarzt unter 112 rufen. Tritt das nicht ein, dann die Stelle in den folgenden Tagen beobachten. Ent­steht eine Wundrose, hat sich die Stelle infiziert. Wird sie sehr heiß, ist stark gerötet oder tritt Fieber auf, ist das ein Grund, zur Ärztin zu gehen.

Moskitos können Malaria übertragen

Können Mückenstiche gefährlich sein?

Nach einem Mückenstich kann die betroffene Stelle schon mal heiß und hart werden, ein Finger oder Auge anschwellen. Eltern sind dann oft besorgt: Ist es eine Allergie? Experten klären auf

Honigbienen

Allergien bei Kindern: Insektengift

Reagiert ein Kind allergisch auf die Stiche von Bienen und Wespen, kann das schnell zum Notfall werden. Was dahintersteckt

10064703_9927f78dcd.IRWUBPROD_474K.jpeg

Mückenstichen vorbeugen

Hier finden Sie hilfreiche Tipps, mit welchen Mitteln man Plagegeister wie Stechmücken und Zecken fernhält. Sogenannte Repellentien helfen dabei, Stiche zu vermeiden