Cholera: Vorbeugung

Wie kann man sich vor Cholera schützen? Und welche Bedeutung hat die Krankheit für Reisende?
von Dr. med. Markus N. Frühwein, aktualisiert am 13.04.2017

Fernreise geplant? Dann informieren Sie sich vorab zu möglichen Risiken

PhotoDisc/ RYF, Thinkstock/Comstock Images

In hygienisch unterversorgten Gebieten, in denen Cholera vorkommt, ist die Erkrankung für Reisende durchaus von Bedeutung – insbesondere bei aktuellen Ausbrüchen.

Reisende sollten besonders auf die Qualität des Trinkwassers achten. Außerdem empfiehlt es sich, Eiswürfel zu meiden. Auf Lebensmittel, die unter Umständen mit kontaminiertem Wasser gewaschen wurden, sollte ebenfalls verzichtet werden. Dazu gehört Rohkost, beispielsweise in Form von Salaten.

Impfung gegen Cholera

Eine Impfung gegen Cholera steht zur Verfügung. Sie wird von der Weltgesundheitsorganisation WHO aktuell nur für Reisende mit hohem Risiko empfohlen – zum Beispiel Ersthelfer in Katastrophengebieten mit Cholerarisiko. Da die Impfung auch eine gewisse Wirksamkeit gegen Enterotoxin bildende E. Coli Erreger hat, lassen sich etwa 20 Prozent der Reisedurchfallerkrankungen verhindern. Ob eine Impfung sinnvoll erscheint, sollte rechtzeitig vor der geplanten Reise mit dem Arzt besprochen werden.


  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  6. 6

Newsletter abonnieren

Hier können Sie unseren kostenlosen Newsletter abonnieren  »

Zum Thema

Streptokokken und Antikörper

Infektionen

Infektionskrankheiten zählen zu den häufigsten Todesursachen weltweit »

© Wort & Bild Verlag Konradshöhe GmbH & Co. KG

Weitere Online-Angebote des Wort & Bild Verlages