{{suggest}}


Schmerzmittel - welches hilft wann?

Dieser Text informiert in Einfacher Sprache zum Thema: Schmerzmittel

18.11.2020

Was sind Schmerzmittel?

Schmerzmittel sind Medikamente. Sie helfen bei verschiedenen Schmerzen wie zum Beispiel:

  • Kopfschmerzen
  • Erkältung
  • Fieber

Manche Schmerzmittel können Sie ohne Rezept in der Apotheke kaufen. Solche Schmerzmittel sind zum Beispiel:

  • Acetylsalicylsäure

Jedes dieser Schmerzmittel hat andere Inhaltsstoffe. Deshalb wirkt jedes von diesen Schmerzmitteln anders.

Wie wirken Schmerzmittel?

Eine Verletzung kann Gewebe im Körper beschädigen. Auch eine Entzündung kann Gewebe im Körper beschädigen. Dann entstehen Botenstoffe. Die Botenstoffe heißen: Prostaglandine. Sie leiten den Schmerz an das Gehirn weiter und wir empfinden den Schmerz.

Schmerzmittel hemmen die Herstellung dieser Botenstoffe. So wird der Schmerz für eine bestimmte Zeit nicht an das Gehirn weitergeleitet. Die Botenstoffe sind aber auch wichtig für andere Körperfunktionen. Deshalb können Schmerzmittel Nebenwirkungen haben.

Was ist Acetylsalicylsäure?

Zu Acetylsalicylsäure sagt man auch: ASS. Acetylsalicylsäure hilft besonders bei sehr starken Kopfschmerzen. Durch das Medikament hören die Schmerzen auf. ASS hilft aber auch bei Erkältungsbeschwerden. ASS senkt nämlich das Fieber und es lindert die Entzündung im Körper.

Bei Zahnschmerzen sollte ASS jedoch nicht genommen werden. Und Frauen sollten bei Regelschmerzen nicht ASS nehmen. Durch ASS gerinnt nämlich das Blut nicht mehr so gut. ASS beeinflusst die Blutgerinnung sehr lange.

Hinweis: Sie sind schwanger? Dann sprechen Sie erst mit Ihrem Arzt, bevor Sie ASS nehmen. Kinder und Jugendliche dürfen kein ASS nehmen. ASS kann bei diesen nämlich das Reye-Syndrom auslösen. Das Reye-Syndrom ist eine Erkrankung. Das Reye-Syndrom kann das Gehirn und die Leber schädigen. Das Reye-Syndrom ist sehr selten. Aber das Reye-Syndrom ist sehr gefährlich. Deshalb sollten Kinder und Jugendliche kein ASS nehmen.

Was ist Ibuprofen?

Ibuprofen ist auch ein Schmerzmittel. Ibuprofen hilft besonders bei:

  • Kopfschmerzen
  • Erkältungsschmerzen

Ibuprofen beeinflusst die Blutgerinnung weniger als ASS. Und Ibuprofen wirkt besser gegen Entzündungen als ASS. Deshalb hilft Ibuprofen besser bei Entzündungsschmerzen.

Auch Kinder dürfen Ibuprofen bekommen. Achten Sie aber unbedingt auf die richtige Menge. Ihr Apotheker sagt Ihnen: So wird Ibuprofen bei Kindern richtig angewendet.

Schwangere Frauen sollten erst mit ihrem Arzt sprechen, bevor sie Ibuprofen nehmen. In den ersten Monaten der Schwangerschaft ist Ibuprofen ungefährlich. Aber ab der 28. Schwangerschaftswoche sollten Schwangere kein Ibuprofen mehr nehmen.

Was ist Diclofenac?

Diclofenac ist ein Schmerzmittel. Es wirkt so ähnlich wie Ibuprofen. Aber manche Menschen vertragen Ibuprofen nicht. Sie vertragen Diclofenac vielleicht besser. Diclofenac hat nämlich andere Inhaltsstoffe als Ibuprofen. Diclofenac hilft auch gegen Schmerzen.

Diclofenac hilft zum Beispiel bei:

  • Gelenkschmerzen
  • rheumatischen Beschwerden
  • Rückenschmerzen
  • Prellungen
  • Zerrungen
  • Verstauchungen

Hinweis: Diclofenac gibt es auch als Salbe. Aber nicht alle Menschen vertragen die Salbe auf der Haut. Sprechen Sie deshalb mit einem Arzt, bevor Sie Diclofenac nehmen.

Was ist Paracetamol?

Paracetamol ist ein Schmerzmittel. Paracetamol hilft vor allem bei Schmerzen wie:

  • Zahnschmerzen
  • Regelschmerzen
  • Kopfschmerzen

Paracetamol senkt außerdem Fieber. Deshalb hilft es auch bei einer Grippe. Paracetamol beeinflusst die Blutgerinnung nicht. Und Paracetamol schädigt die Magenschleimhaut nicht.

Schwangere Frauen dürfen Paracetamol nehmen. Und auch Kinder dürfen Paracetamol nehmen. Sprechen Sie trotzdem erst mit einem Arzt, bevor Sie oder ein Kind das Schmerzmittel nehmen.

Achtung! Zu viel Paracetamol kann die Leber schädigen. Es kann sogar zu Leberversagen kommen. Leberversagen ist sehr gefährlich. Achten Sie deshalb immer auf die richtige Menge von Paracetamol.

Welche Nebenwirkungen kann es geben?

Schmerzmittel können Nebenwirkungen verursachen. Nebenwirkungen können manchmal auch gefährlich sein. Deshalb sollten Schmerzmittel sehr umsichtig verwendet werden:

  • Informieren Sie sich erst über die verschiedenen Schmerzmittel.
  • Gehen Sie dann verantwortungsvoll mit dem jeweiligen Medikament um.
  • Verwenden Sie das Schmerzmittel nur in der richtigen Menge.
  • Nehmen Sie das Schmerzmittel so wenig wie nötig.
  • Gehen Sie zum Arzt, wenn Ihre Schmerzen mehrere Tage dauern.

Wo bekommen Sie noch mehr Informationen?

Sie wollen noch mehr über Schmerzmittel lesen? Mehr Informationen über Schmerzmittel finden Sie hier. Achtung: Dieser Link führt aus unserem Einfache-Sprache-Angebot heraus. Die Informationen sind dann nicht mehr in Einfacher Sprache.

Achtung: In diesem Text finden Sie nur allgemeine Informationen. Der Text ersetzt den Besuch beim Arzt nicht. Nur ein Arzt kann Ihnen genaue Informationen geben. Sie fühlen sich krank? Oder Sie haben Fragen zu einer Krankheit? Dann sollten Sie immer zum Arzt gehen.

Einfache Sprache Siegel

Die Texte haben wir zusammen mit der Forschungsstelle Leichte Sprache geschrieben. Die Forschungsstelle Leichte Sprache ist an der Universität Hildesheim.