Baby und Familie

Unsere Serie zur Nachhaltigkeit:

Baby (6-11 Monate) liegend auf einem Sofa

Nachhaltig leben: Weltretter

Vor allem Familien interessieren sich für das Thema Nachhaltigkeit. Spätestens seit "Fridays for Future" sind auch viele Kinder besorgt um ihre Zukunft. Wie Eltern dem Problem Klimawandel begegnen

Mutter Kinder beim Einkauf

Nachhaltig leben: Unverpackt

Plastik wird zu einem immer größeren Problem. Aber was ist die Alternative? In unserer Serie sagt Familie Jörder: Die beste Einkaufsverpackung ist keine Verpackung

Radler

Nachhaltig leben: Mobil mit Strom

Fahrten bündeln, (E-)Autos teilen, mehr Fuß- und Radverkehr. Nur ein Thema für die Stadt? Von wegen! Längst zeigen auch Familien auf dem Land, dass es anders geht

Nachhaltiger Garten

Nachhaltig leben: Mehr Chaos für Garten und Balkon

Schon mit wenig Aufwand lassen sich Gärten und Balkone insekten-, tier- und kinderfreundlich gestalten. Das Gute: Sie sparen dabei auch noch Zeit und Stress. So geht’s

Nachhaltig reisen

Nachhaltig leben: Reisen

Die Corona-Krise könnte einen bereits vorhandenen Trend verstärken: Urlaub vor der eigenen Haustür. Der ist nämlich nicht nur nachhaltig, sondern auch kurzfristig planbar

Hand hält Holzhaus

Nachhaltig leben: Grüner Wohnen

Ökologisch, gemeinschaftlich, generationenübergreifend: Ein Wohnprojekt in Lüneburg zeigt, wie facettenreich nachhaltiges Wohnen sein kann. Plus: Wie sich zu Hause Energie sparen lässt

Mädchen mit der Gießkanne auf einem Gemüsefeld

Nachhaltig Leben: Besser essen

Familien, die sich nachhaltig ernähren wollen, kaufen Lebensmittel am besten lokal und regional. Warum, erklären Experten. Und ­Eltern erzählen von ihren besonderen Wegen, an Lebensmittel zu kommen

Tanja Diechterow vor dem Kleiderschrank

Nachhaltig leben: Slow Fashion

Tanja D. versucht mit ihrer Familie, auf nachhaltige Kleidung zu achten. Das heißt vor allem: Klamotten möglichst lange nutzen

11446655_b4c3890070.IRWUBPROD_ROPK.jpeg

Nachhaltig Leben: Tipps gegen Lebensmittelverschwendung

Warum sollte man Joghurt nicht schütteln, wenn man wissen will, ob er noch gut ist? Und warum kauft man lieber Käse am Stück statt Scheiben? Verbraucherschützer haben Antworten