Suppenrezepte: Steckrüben-Kokos-Creme mit Paprika und Walnuss-Gremolata

Für vier Personen: 2 EL fein gehackte Walnüsse, 1 Knoblauchzehe, 1 Bio-Zitrone, 300 g Steckrübe, 2 Zwiebeln, 200 g Zucchini, 1 EL Rapsöl, 1 EL mildes Currypulver, 1 Liter Gemüsebrühe, Jodsalz, Pfeffer, 1 rote Paprikaschote, 200 ml Kokosmilch, 1/2 Bund Schnittlauch

von Friedrich Bohlmann, 02.02.2011

Steckrübensuppe: Altes Gemüse ungewöhnlich kombiniert, mit Kokosmilch, Paprika und einer Walnuss-Knoblauch-Mischung


Zubereitung

Walnüsse in einer Pfanne ohne Fett kurz rösten und abkühlen lassen. Knoblauch schälen, fein hacken und zu den Walnüssen geben. Zitrone heiß abspülen, gelbe Schale sehr fein abreiben und zu der Walnuss-Knoblauch-Mischung geben. Zitrone auspressen.

Steckrübe und Zwiebeln schälen, Zucchini waschen und putzen. Das Gemüse in große Würfel schneiden und in heißem Öl kräftig dünsten, Currypulver zugeben und mit der Brühe ablöschen. Mit Salz und Pfeffer würzen. Bei geringer Hitze 30 Minuten im geschlossenen Topf köcheln lassen.

Paprika halbieren, waschen, dabei von Kernen und weißen Innenhäuten befreien und in kleine Würfel schneiden. Einige davon für die Dekoration zur Seite legen. Ein Teil des Gemüses aus der Suppe nehmen. Suppe pürieren, mit dem herausgenommen Gemüse, den Paprikawürfeln und der Kokosmilch weitere 5 Minuten garen.

Schnittlauch waschen, trockenschwenken und fein hacken. Suppe mit Salz, Pfeffer, Currypulver und wenig Zitronensaft würzen. Mit dem gehackten Schnittlauch, den zurückgelegten Paprikawürfeln und der Walnuss-Knoblauch-Mischung (Gremolata) servieren.

Pro Person: etwa 188 kcal (= 785 kJ), 5 g Eiweiß, 15 g Fett, 8 g Kohlenhydrate, 5 g Ballaststoffe