Spinatsuppe mit Lachsfilet

Ein Rezept mit leicht asiatischem Flair – dank Ingwer und Kokosmilch

von Angelika Karl, aktualisiert am 25.04.2014
Lachs-Spinat-Suppe

Spinatsuppe mit Lachsfilet


Für 4 Portionen:

600 g frischer Blattspinat,
2 Zwiebeln,
1 Knoblauchzehe,
1 walnussgroßes Stück Ingwer,
2 EL Öl,
500 ml Gemüsebrühe (Instant),
300 ml Kokosmilch,
300 g Lachsfilet,
Salz,
Pfeffer aus der Mühle,
3 EL Korianderkörner,
1 Msp. Cayennepfeffer

Zubereitung: Spinat waschen, verlesen. Zwiebeln, Knoblauch und Ingwer schälen, fein hacken und in 1 EL heißem Öl andünsten. Spinat zufügen, zusammenfallen lassen. Brühe angießen, 3 bis 4 Minuten köcheln lassen. Eine Portion Spinat herausheben und beiseite stellen. Kokosmilch in die Suppe rühren, kurz erhitzen. Die Suppe pürieren. Fisch waschen, trockentupfen, grob würfeln, salzen und pfeffern. Koriander zerstoßen, Lachs darin wälzen. Im restlichen Öl in einer beschichteten Pfanne von allen Seiten etwa 5 Minuten braten. Spinatblätter zurück in die Suppe geben. Die Suppe auf Teller verteilen. Mit Koriander-Lachs anrichten. Mit Cayennepfeffer bestreuen.

Nährwerte pro Portion: Etwa 245 Kilokalorien, 19 g Eiweiß, 25 g Fett, 8 g Kohlenhydrate, 4 g Ballaststoffe

Tipp: Dazu Vollkorn-Baguette reichen.