{{suggest}}


Lauch-Lachs-Pfanne mit Safran-Reis

Das passende Öl zum Gericht und mehr wertvolle Omega-3-Fettsäuren auf den Tisch. Sesamöl enthält viele ungesättigte Fettsäuren und eignet sich deshalb gut für Kurzgebratenes

von Rezepte: Friedrich Bohlmann Fotos: W&B/Jörn Rynio Prop-Styling: Michaela Suchy Food-Styling: Rainer Meidinger, 04.11.2020
Lachs-Lauch-Pfanne mit Safranreis

Zutaten für 4 Personen:

1 kg Lauch
1 EL helles Sesamöl
100 ml Gemüsebrühe
150 g Frischkäse (0,2 % Fett)
1 TL mittelscharfer Senf
2 EL Zitronensaft
Salz, 200 g Basmatireis
1 Päckchen Safran (0,1 g)
500 g Lachsfilet
Pfeffer, 1 Bund Dill
Cayennepfeffer, Piment, Muskat

Zubereitung:

Lauch von Wurzelansatz und dunkelgrünen Blattenden befreien, Lauchstangen längs einschneiden, waschen und in 1 cm dicke Scheiben schneiden. In einer großen beschichteten Pfanne im Sesamöl bei mittlerer ­­Hitze dünsten und mit Brühe ablöschen. Frischkäse, Senf und die Hälfte des Zitronensafts verrühren und zum Lauch geben. Weitere 5 Minuten zugedeckt dünsten.

500 ml Salzwasser aufkochen, Basmatireis und Safran zugeben, Herdplatte abstellen und den Reis im geschlossenen Topf auf der sich langsam abkühlenden Herdplatte ausquellen lassen.

Fischfilet in vier Stücke teilen und auf den Lauch geben, mit restlichem Zitronensaft beträufeln. Mit Salz und Pfeffer würzen und bei geringer Hitze zugedeckt etwa 10 bis 15 Minuten durchgaren.

Den Dill waschen, trocken schwenken, einige Zweige  zurücklegen, restliche fein hacken und kurz vor Ende der Garzeit zur Lachspfanne geben. Mit Pfeffer, Cayennepfeffer, Piment und Muskat abschmecken.

Mit dem Safran-Reis und den Dillzweigen servieren.

Zubereitungszeit:

etwa 30 Minuten

Pro Person ca.:

526 kcal (= 2201 kJ), 38 g Eiweiß, 20 g Fett,  47 g Kohlenhydrate, 6 g Ballaststoffe


Ändern Sie Ihr Verhalten aufgrund der stark gestiegenen Zahl an Corona-Neuinfektionen?
Zum Ergebnis