Kräuterschaumsuppe mit Blätterteig-Häschen

Eine cremige Suppe mit frischen Frühlingskräutern, serviert mit kleinen Osterhasen aus Blätterteig

von Angelika Karl, 31.03.2015
Ostersuppe

Kräuterschaumsuppe mit Blätterteig-Häschen


Zutaten (für 4 Personen):

1 Bund Petersilie oder Kerbel
1 Kästchen Gartenkresse
1 Zwiebel
1 Knoblauchzehe
100 g Kartoffeln
1 EL Öl
50 ml trockener Weißwein
500 ml Gemüsebrühe (Instant)
150 ml Kochsahne (15% Fett)
Salz
Pfeffer (Mühle)
geriebene Muskatnuss

Für die Häschen:
1 Scheibe Tiefkühl-Blätterteig (ca. 75 g)
1 kleines Eigelb
4 schwarze Pfefferkörner

Zubereitung:

  • Backofen auf 160°C (Umluft) vorheizen. Aufgetaute Teigplatte auf leicht bemehlte Arbeitsfläche legen. Mit einem Ausstecher 4 kleine Hasen ausstechen und auf ein mit Backpapier belegtes Blech setzen. Mit verquirltem Eigelb bestreichen. Je 1 Pfefferkorn als Auge in den Teig drücken. Die Häschen im heißen Backofen etwa 8 Minuten goldgelb backen.
  • Zwiebel und Knoblauch schälen, fein hacken. Kartoffeln schälen, fein würfeln. Öl in einem Topf erhitzen. Zwiebel und Knoblauch darin andünsten. Mit Wein und Brühe ablöschen. Kartoffeln zugeben, bei mittlerer Hitze etwa 15 Minuten köcheln lassen.
  • Die Suppe mit dem Passierstab fein pürieren. Kräuterblättchen abzupfen, Kresse vom Beet abschneiden. Petersilie oder Kerbel mit der Sahne ebenfalls fein pürieren.
  • Kräutersahne in die Suppe rühren. Die Suppe nochmals aufkochen und mit dem Passierstab schaumig aufpürieren, eventuell noch etwas heiße Brühe unterrühren. Mit den Gewürzen abschmecken.
  • Die Suppe auf Teller oder Schälchen verteilen. Mit Kresse und Häschen garniert servieren.

Pro Person:

Etwa 200 Kilokalorien, 3 g Eiweiß, 13 g Fett, 12 g Kohlenhydrate

Tipp:

Die Suppe können Sie schon vorher zubereiten und schnell abkühlen lassen, damit sie ihre Farbe behält. Vor dem Servieren kurz erhitzen und mit Kresse garnieren. Für Kinder eventuell den Wein durch Gemüsebrühe ersetzen.

Die Häschen können Sie ebenfalls schon vorher backen, eventuell auch mehrere. Sie eignen sich nämlich wunderbar als Deko für den festlichen Ostertisch.