Hähnchenfilet mit Rhabarber-Chutney

Herrlich fruchtig und ganz leicht. Eine tolle Kombination aus Fleisch und Obst

von Angelika Karl, 25.04.2014

Für 4 Portionen:

4 Stangen junger rotstieliger Rhabarber (ca. 250 g),
150 g frische Erdbeeren,
60 g brauner Zucker,
75 g getrocknete Feigen,
1 Zwiebel,
1 Knoblauchzehe,
1 haselnussgroßes Stück Ingwer,
1 rote Chilischote,
1 Zimtstange,
1 Msp. Currypulver,
2 EL Limettensaft,
Salz,
Pfeffer aus der Mühle,
4 Hähnchenbrustfilets (á ca. 120 g),
2 TL Currypaste (Glas),
4 TL Öl,
Außerdem: Holzstäbchen, Alufolie

Zubereitung: Rhabarber putzen, Fäden abziehen, waschen, die Stangen klein schneiden. Erdbeeren würfeln. Beides mit Zucker mischen, etwa 30 Minuten ziehen lassen. Feigen würfeln. Zwiebel, Knoblauch, Ingwer und Chilischote fein hacken. Mit Zimt, Curry, Essig und 75 ml Wasser in einem Topf vermischen. Leicht salzen und pfeffern. Bei kleiner Hitze etwa 10 Minuten köcheln lassen. Rhabarber und Erdbeeren zufügen, in etwa 5 Minuten zu einem sämigen Chutney einkochen. Zimtstange entfernen.

Filets waschen, trocken tupfen, seitlich Taschen einschneiden. Mit je 1/2 TL Currypaste füllen und mit einem Holzstäbchen verschließen. Filets in einer beschichteten Pfanne in heißem Öl von allen Seiten anbraten. In Alufolie wickeln und im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad in etwa 30 Minuten fertig garen. Mit dem Chutney anrichten.

Pro Portion: Etwa 315 Kilokalorien, 30 g Eiweiß, 7 g Fett, 30 g Kohlenhydrate, 4 g Ballaststoffe

Tipp: Dazu Vollkornreis oder Langkornreis-Wildreis-Mischung servieren.


Haben Sie Schlafprobleme?
Ergebnis