7 Erkältungsmythen im Check

Lindern Zwiebelauflagen Ohrenschmerzen? Lässt sich eine Erkältung in der Sauna ausschwitzen? Ein Experte klärt, wie viel Wahrheit in solchen Annahmen steckt
von Valerie Till, aktualisiert am 30.09.2016

Erkältung: Bei Schnupfen, Husten und Fieber bleiben Patienten freiwillig im Bett

F1online

Dr. Hans-Jörg Hellmuth, Lehrbereichsleiter Allgemeinmedizin an der Universität Würzburg

W&B/Privat

Ein Erwachsener bekommt im Durchschnitt zwei- bis dreimal im Jahr eine Erkältung. Kinder sind noch deutlich häufiger verschnupft. Husten, Schnupfen oder Halsschmerzen sind typische Symptome für die Infektion der oberen Atemwege. Oft lässt sie sich mit Hausmitteln selbst behandeln und etwas lindern. Außerdem haben die Großeltern oder Eltern häufig auch noch einen guten Ratschlag in petto, wenn einen die Viren richtig erwischt haben.

Aber kann man diesen Tipps wirklich Glauben schenken? Wir haben einen Experten gefragt: Dr. Hans-Jörg Hellmuth ist Facharzt für Allgemeinmedizin und Lehrbereichsleiter Allgemeinmedizin an der Universität Würzburg. Er erklärt, welche Erkältungsmythen wahr sind und welche wir lieber schnell vergessen sollten.

Lernen Sie den Unterschied kennen

Frau putzt sich die Nase

Ist es eine Grippe oder Erkältung? »

Grippe, grippaler Infekt, Erkältung: Schon bei den Begriffen lauert Verwechslungsgefahr. Wir erklären die Unterschiede  »


Newsletter abonnieren

Hier können Sie unseren kostenlosen Newsletter abonnieren »

Hausapotheke komplett?

Denk dran

Zum Download: Checkliste Erkältung »

Wappnen Sie sich gegen Husten, Schnupfen, Heiserkeit - mit der Checkliste Erkältung »

Krankheits-Ratgeber zum Thema

Mann trinkt Tee

Erkältung

Husten, Schnupfen, Heiserkeit – was hilft gegen Erkältungen? Informationen zu Ursachen, Symptomen, Dauer und Behandlung  »

Haben Sie schon einmal versucht, sich das Rauchen abzugewöhnen?

© Wort & Bild Verlag Konradshöhe GmbH & Co. KG

Weitere Online-Angebote des Wort & Bild Verlages