Drucken

Knieschmerzen
Kleiner Symptome-Check

Wo was am Knie wehtun kann: ein kurzer Rundgang


Viele Ursachen von Knieschmerzen haben an bestimmten Stellen ihre Schmerzpunkte

Liegen die Schmerzen mehr außen oder innen, vorne oder hinten am Knie? Verstärken sie sich bei Bewegungen, und wenn ja, bei welchen? Gibt es Begleitsymptome? Machen Sie sich ein erstes Bild. Hier ein paar Anhaltspunkte für Sie, hilfreich für den Termin beim Arzt.

Check-up Knieschmerz

  • Häufig schmerzt das Knie an der Innenseite, etwa bei einem Innenmeniskus-Schaden. Der Meniskus – es gibt zwei, in der Mehrzahl heißen sie Menisken – gleicht die am Knie sehr unebenen Gelenkflächen aus. Bei einem O-Bein kann sich auf der Innenseite eine Arthrose entwickeln, die sich im Laufe der Zeit schmerzhaft bemerkbar macht. Eine andere mögliche Ursache ist die Entzündung eines Schleimbeutels (Bursitis, hier der sogenannten Bursa anserina). Auch Sehnenschäden des Semimembranosus-Muskels, eines Kniebeugers, können Schmerzen an der Innenseite des Knies (manchmal auch weiter hinten) bereiten, sodann eine Knochenerkrankung namens Morbus Ahlbäck (Morbus bedeutet Krankheit). Dabei kommt es zu einem Defekt im Knochen aufgrund einer Durchblutungsstörung.
  • An der Außenseite können Schmerzen ebenfalls durch Verschleiß (Arthrose), allerdings hauptsächlich im Zuge eines X-Beins, auftreten. Das Läuferknie oder Schäden an der Sehne des Oberschenkelbizeps machen sich auch mit Schmerzen seitlich außen bemerkbar, ebenso Risse dieser Sehnen. Der medizinische Fachbegriff für Sehnenverschleiß ist Tendinose.

  • In anderen Fällen wird der Schmerz hauptsächlich vorne empfunden, zum Beispiel beim Springerknie. Darunter versteht man eine Schädigung der Kniescheibensehne (Patellaspitzensyndrom). Bei Jugendlichen kommt die Sinding-Larsen-Johansson-Krankheit infrage. Auch Schädigungen oder Formstörungen der Kniescheibe, Schleimbeutelentzündungen oder eine von selbst wieder heilbare Krankheit wie der Morbus Osgood-Schlatter, der im Kindes- und Jugendalter auftritt, gehen mit Schmerzen vorne am Knie einher.
  • Hinten, in der Kniekehle, kann eine Baker-Zyste (siehe Kapitel „Schleimbeutel“) Beschwerden machen, meistens aber mehr durch die damit verbundene Schwellung als in Form von Schmerzen. Reißt sie akut ein, treten allerdings heftige Schmerzen auf. Weitere Ursachen: Verletzungen eines Meniskus, Verschleiß der Sehnen (Tendinosen) von Kniebeuger-Muskeln, die hier ansetzen, Gefäßprobleme (Einengungen, Verschlüsse oder Aussackungen), Erkrankungen des Knochens oder der Haut, Druck auf einen Nerven.
  • Mehr oder weniger überall schmerzt das Knie bei jedweder Entzündung oder bei Rheuma, und es kann geschwollen sein (siehe auch unten).
  • Weitere Symptome am Knie sind Hautrötung und -erwärmung, einseitig etwa bei einer Entzündung, schmerzhaftes Einknicken (zum Beispiel bei Kniescheibenverrenkung oder Kreuzbandriss), Streck- oder Beugehemmung bis zur Blockierung beziehungsweise aufgehobenen Belastbarkeit bei einem knienahen Bruch mit begleitender Schwellung (Bluterguss) oder bei einer Gelenkmaus. Das ist ein ins Gelenk abgesetztes Knochenstück. Zu einem Überstreckschmerz und Schnappen kommt es zum Beispiel bei einem Meniskusriss.
  • Schmerzen beim Belasten treten bei vielen Knieerkrankungen auf. Belastungsabhängige Schmerzen („Anlaufschmerzen“), Schmerzen nach Ruhe, nächtliche Schmerzen und Steifigkeit sind typisch für eine Arthrose. Bei Belastung, nachts und in Ruhe auftretende Knieschmerzen können aber auch im Verlauf der Ahlbäck-Erkrankung (siehe oben) und bei entzündlichem Rheuma vorkommen, außerdem bei „Wachstumsschmerzen“, eventuell auch bei einer Knochengeschwulst. Ruheschmerzen und Morgensteifigkeit, die bis zu einer Stunde anhalten kann, sind zusammen mit bestimmten anderen Beschwerden recht typisch für Rheuma.
  • Knieschmerzen beim Treppengehen (bergauf) können beispielsweise auf eine  Entzündung des Schleimbeutels unterhalb des inneren Gelenkspalts, der „Bursa anserina“, ein Läuferknie, ein Springerknie oder einen Knorpelschaden der Kniescheibe hindeuten. Auch bei Kniearthrose ist das Treppengehen, vor allem abwärts, beschwerlich.
  • Neben dem Knie können auch weitere Gelenke schmerzen. Zudem sind Begleitsymptome wie Müdigkeit, Fieber, Schüttelfrost, Bauchschmerzen, Lymphknotenschwellungen und andere Veränderungen möglich, die auf eine akute oder chronische Erkrankung hinweisen, bei der mehrere Organe betroffen sind (System- oder Multiorganerkrankung). Fieber, eventuell mit Schüttelfrost, signalisiert eine Infektion, sei es mit einem Virus (zum Beispiel Röteln) oder mit Bakterien wie bei der Borreliose. In dieselbe Richtung kann ein Hautausschlag weisen. Hinter Gelenkschmerzen und -schwellungen mit Fieber und Hautausschlag kann, in unseren Breiten heute aber eher selten, auch ein rheumatisches Fieber stecken. Oder ein Krankheitsbild aus dem rheumatischen Formenkreis. Oder eine Autoimmunerkrankung wie Lupus erythematodes. Außerdem gibt es einige seltene erbliche Fieberkrankheiten, die mit periodisch wiederkehrenden Fieberschüben und Gelenkschmerzen einhergehen.
    Mehr dazu im gesonderten Beitrag Fieber.
  • Bei Kindern und Jugendlichen treten Knieschmerzen relativ häufig auf. Die möglichen Ursachen reichen von harmlosen „Wachstumsschmerzen“ (siehe Kapitel „Weitere Ursachen“) und die von selbst heilende Osgood-Schlatter-Erkrankung über Wachstumsstörungen mit Eigennamen ihrer Entdecker wie Blount-Krankheit und Sinding-Larsen-Johansson-Krankheit, dann das Bluterknie, Rheuma, die Purpura Schoenlein-Henoch und das rheumatische Fieber bis zu Infektionskrankheiten wie Mumps oder Ringelröteln sowie bestimmten, manchmal auch bösartigen Tumoren.


Mehr informationen – ein wenig Anatomie für Interessierte inbegriffen – in den folgenden Kapiteln.




Bildnachweis: PhotoDisc/ RYF
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  6. 6
  7. 7
  8. 8
  9. 9
  10. 10
  11. 11
  12. 12
  13. 13
  14. 14
  15. 15
  16. 16
  17. 17

www.apotheken-umschau.de; aktualisiert am 05.06.2014, erstellt am 15.05.2010
Bildnachweis: PhotoDisc/ RYF

Ärzte bewerten und 1 Euro spenden

Helfen Sie anderen, einen guten Arzt zu finden. Bewerten Sie in der Weissen Liste – einem Kooperationspartner der Apotheken Umschau. Für jede Arztbewertung spendet die Weisse Liste 1 Euro an die Stiftung "Humor hilft heilen" »

Jetzt mitmachen »

Newsletter abonnieren

Hier können Sie unseren kostenlosen Newsletter abonnieren »

Bitte beachten Sie!

Dieses Informationsangebot ersetzt keinen Arztbesuch. Bei unklaren Beschwerden sollten Sie stets Ihren Arzt konsultieren. Lesen Sie hier mehr dazu »

Symptome-Finder

Schulungsportal www.meine-gesundheitsakademie.de

E-Learning-Kurs Rheumatoide Arthritis (Rheuma)

Entzündliches Rheuma kann ein schmerzhaftes Leiden sein - wenn es nicht richtig behandelt wird. Mit dem Wissen über die richtige Therapie vermeiden Sie unnötige Qual »

Zum Thema

Knieverletzungen: Was schadet, was hilft

Kreuzbandriss und Co.: Wie sie sich behandeln lassen und wie Sie vorbeugen »

Das Knie – verletzliche Stütze

Das Gelenk trägt uns, ist aber anfällig für Verletzungen und Verschleiß. So beugen Sie vor »

Knieschutz beim Sport

Wie kann man sich beim Sport vor schmerzhaften Schäden am Knie schützen? Antworten auf die wichtigsten Fragen »

Joggen: So laufen Sie richtig!

Jogging ist in. Lesen Sie hier alles über Lauftraining, Laufschuhe, Kalorienverbrauch und wie Sie motiviert bleiben »

Zu Ursachen von Knieschmerzen

Arthrose des Kniegelenks

Als Gonarthrose (Arthrose des Kniegelenks) bezeichnen Mediziner den Gelenkverschleiß des Knies »

Bänderriss im Knie

Knie verdreht? Heftige Knieschmerzen? Oft sind dann Bänder im Knie gerissen, zum Beispiel das Kreuzband »

Gicht (Hyperurikämie)

Bei der Stoffwechselerkrankung sammelt sich zuviel Harnsäure im Körper an »

Meniskusverletzungen

Meniskusverletzungen machen sich meist mit Knieschmerzen bemerkbar »

Morbus Bechterew

Rückenschmerzen und Gelenkschmerzen sind mögliche Symptome der rheumatischen Erkrankung  »

Pseudogicht

Kalziumkristalle im Gelenk können zu schmerzhaften Entzündungen führen, oft am Knie »

Rheumatoide Arthritis

Die rheumatoide Arthritis (chronische Polyarthritis) ist die häufigste chronische Gelenkentzündung »

Springerknie (jumpers knee)

Das „Springerknie“ entsteht bei Überlastung der Kniescheibensehne – und führt zu Belastungsschmerzen vorne am Knie  »

Alle Symptome von A bis Z

Suchen Sie hier nach Symptomen und ihren Ursachen alphabetisch von A bis Z. Beachten Sie bitte auch den Hinweis rechts  »

© Wort & Bild Verlag Konradshöhe GmbH & Co. KG

Weitere Online-Angebote des Wort & Bild Verlages