Drucken

Bandscheiben: Stoßdämpfer unter Druck

Bandscheibenprobleme sind eine häufige Ursache von Kreuzschmerzen. Welche Krankheiten eine Rolle spielen können, welche Therapien es gibt


Bandscheibenvorfall: Der Gallertkern wölbt sich vor und drückt auf den Nerv

Wie Stoßdämpfer liegen die Bandscheiben als abfedernder Puffer zwischen den einzelnen Wirbeln im Rücken. Ohne sie würden die Wirbelknochen direkt aufeinander scheuern.

Bandscheibenschäden sind eine Ursache für Rückenschmerzen. Nicht immer handelt es sich dann um einen Bandscheibenvorfall. Hierbei reißt der feste Faserring, der die Bandscheibe umgibt. Dadurch kann sich ein Teil des weicheren Gallertkerns vorwölben. Je nachdem, an welcher Stelle das passiert, übt die Gallertmasse Druck auf Nerven aus. Dies kann zu Schmerzen und Lähmungserscheinungen führen.


Besteht der Verdacht auf einen Bandscheibenschaden fragt der Arzt genau, wann und wo der Schmerz auftritt, er überprüft Bewegungsmuster und nimmt neurologische Untersuchungen vor. Ergänzend können Röntgenaufnahmen, Computertomografie (CT) oder Kernspintomografie zum Einsatz kommen.

Ein Bandscheibenvorfall kann völlig unbemerkt verlaufen, unerträglich schmerzhaft sein oder gar Lähmungserscheinungen verursachen. Die Behandlung richtet sich nach dem individuellen Fall und reicht von krankengymnastischen Übungen über medikamentöse Therapie bis hin zu chirurgischen Maßnahmen.

Vorbeugen lässt sich am besten durch einen rückenfreundlichen Lebensstil mit viel Bewegung. Lesen Sie im Folgenden mehr zum Thema.




Bildnachweis: W&B/Szczesny

Wenn der Rücken schmerzt

Bandscheibenvorfall

Rückenschmerzen, die ins Bein oder in den Arm ausstrahlen, können auf einen Bandscheibenvorfall hinweisen »

Lumbale Spinalkanalstenose

Im Spinalkanal der Wirbelsäule verläuft das empfindliche Rückenmark. Eine Verengung (Stenose) in diesem Kanal verursacht oft Schmerzen »

Morbus Scheuermann

Bei der Scheuermann'schen Krankheit wächst die Wirbelsäule in der Pubertät ungleichmäßig. Folgen: Rückenschmerzen und ein Rundrücken »

Skoliose

Die Wirbelsäulenverkrümmung tritt meistens im Wachstumsalter auf und kann unterschiedlich stark ausgeprägt sein »

Spondylolisthesis (Wirbelgleiten)

Beim Wirbelgleiten sind die Wirbelkörper im Bereich der unteren Lendenwirbelsäule gegeneinander verschoben »

Was hilft bei einem Beckenschiefstand?

Ein schiefes Becken kann Rückenschmerzen verursachen. Einlagen und gezieltes Muskeltraining helfen »

Gerti Fluhr-Meyer / www.apotheken-umschau.de; aktualisiert am 20.11.2014,
Bildnachweis: W&B, W&B/Szczesny

Schon mal Probleme mit Bandscheiben gehabt?

Video

Bandscheiben brauchen Bewegung!


Der Münchener Orthopäde Professor Michael Mayer erklärt, warum Bewegung für Bandscheiben so wichtig ist

 

Quiz

Quiz: Was wissen Sie über Rückenschmerzen?

Wie gut kennen Sie sich mit Kreuzschmerzen aus? »

Zum Weiterlesen

Rücken: Das Kreuz mit dem Kreuz

Viele Menschen leiden unter Rückenschmerzen »

Ischias – die Pein im Bein

Ein Bandscheibenvorfall ist oft Ursache der Reizung des Sitzbein oder Hüftnervs »

Alle Spezials im Überblick

Unsere Spezials informieren ausführlich und kompetent – von A wie Augen bis Z wie Zahngesundheit  »

Newsletter abonnieren

Hier können Sie unseren kostenlosen Newsletter abonnieren »

© Wort & Bild Verlag Konradshöhe GmbH & Co. KG

Weitere Online-Angebote des Wort & Bild Verlages