Gefäße: Die Straßen in uns

Unsere Blutadern – bestehend aus Arterien und Venen – sind die Haupttransportwege des Körpers. Dementsprechend können Erkrankungen schlimme Folgen haben, bis hin zum Herzinfarkt oder Schlaganfall

aktualisiert am 15.04.2016
Fotolia/fderib/2009

Die Hauptaufgabe der Gefäße im menschlichen Körper ist der Transport von Blut und Nährstoffen. Angetrieben wird dieser Transport durch das Herz, unser zentralen Pumpe. Da jede Zelle des Körpers zum Leben Blut und Nährstoffe braucht, verläuft das Gefäßsystem weit verzweigt von Kopf bis Fuß in uns.

Man muss sich das im Prinzip so ähnlich wie die Wasserversorgung einer Stadt vorstellen: Es gibt Leitungen, die das frische Wasser in die Häuser führen. Bei den Blutadern sind dass die Arterien, die zum Beispiel frisches – mit Sauerstoff angereichertes – Blut in die Zellen transportieren. Und es gibt Abwasserleitungen, die verbrauchtes Wasser aufnehmen. Bei den Gefäßen sind das die Venen, die kohlendioxid-reiches Blut und Abfallstoffe des Stoffwechsels aus den Zellen abtransportieren.


Eine weitere Analogie: Ein paar wenige große Leitungen sind dafür da, viel auf einmal über längere Strecken zu transportieren, kleinere hingegen übernehmen die Versorgung vor Ort. Im menschlichen Körper gehören unter anderem die Aorta und die Hohlvene zu den großen Adern. Die Aorta zum Beispiel entspringt direkt am Herzen und ist sozusagen der wichtigste Kanal für frisches Blut und Nährstoffe in den ganzen restlichen Körper. Das Gegenteil von solch großen Gefäßen sind die so genannten Kapillargefäße. Sie sind haarfein und weitverzweigt – also so etwas wie der Wasserhahn im Badezimmer, um bei dem Vergleich zu bleiben. Von ihnen gibt es eine ganze Menge im Körper – über 30.000 Millionen!


Herzinfarkt

Notfall Herzinfarkt

Jeder sollte die Anzeichen eines Herzinfarkts sofort erkennen. Auch Sie! Nicht nur, weil Sie als nächster davon betroffen sein könnten. Sondern weil Sie vielleicht schon morgen einen Menschen in Not helfen müssen – und das möglichst schnell. Denn bei einem Infarkt ist Zeit Herz, wie Kardiologen es sagen. Lernen Sie in der Gesundheitsakademie alles, was ein jeder über Herzinfarkt wissen sollte. Hier klicken! »

Man könnte Gefäße auch als Straßen in uns bezeichnen, ohne die nichts geht. Doch wie das mit Straßen so ist: Wenn dort ein Stau entsteht oder sie gleich ganz gesperrt werden, tauchen sofort Probleme auf. Verengen oder verstopfen menschliche Gefäße – Mediziner sprechen dann von einer Arteriosklerose – , kann das sogar akut lebensgefährlich werden. Ein Herzinfarkt zum Beispiel ist nichts anderes als verschlossenes Gefäß am Pumporgan. Durch solch einen Verschluss erhält ein Teil des Herzens kein Sauerstoff und keine Nährstoffe mehr. Sehr schnell hören die Muskelzellen dort auf zu arbeiten – mit der Folge, dass der Herzrhythmus durcheinander gerät. Wenn aber die zentrale Pumpe nicht mehr richtig arbeitet, hat das umgehend Auswirkungen auf den gesamten Körper. Alles nur, weil ein Gefäß verstopft ist. Auch ein Schlaganfall und Thrombosen sind Folgen von verstopften Blutadern.

Die Gefäße gesund zu halten ist folglich von großer Bedeutung für uns Menschen. Leider fällt das vielen sehr schwer. Denn abgesehen vom fortschreitenden Alter – das wir natürlich nicht aufhalten können – sind es vor allem unsere lieben Laster, die den Gefäßen am meisten zusetzen (man spricht auch von "Gefäßverkalkung"): ungesunde Ernährung, Bewegungsmangel, Alkoholkonsum, Rauchen.

Lesen Sie hier, wie genau das Gefäßsystem des menschlichen Körpers funktioniert, welche Krankheiten durch fehlerhaft arbeitende Blutadern entstehen können und wie Sie am besten vorsorgen, dass genau das möglichst nicht passiert.



Bildnachweis: Fotolia/fderib/2009

Aktuelle Artikel zum Thema

Bein und Fuss

Lipödem: Falsch verteiltes Fett

Das Lipödem trifft fast nur Frauen. Weil viele Ärzte die Fettverteilungsstörung nicht erkennen, dauert es manchmal lange, bis Betroffene die richtige Diagnose und Therapie bekommen »

Weitere Artikel zum Thema

Bein und Fuss

Lipödem: Falsch verteiltes Fett

Das Lipödem trifft fast nur Frauen. Weil viele Ärzte die Fettverteilungsstörung nicht erkennen, dauert es manchmal lange, bis Betroffene die richtige Diagnose und Therapie bekommen »

Ihre ästhetische Ansicht über Krampfadern?

Videotipps

Nordic Walking

Sport im Alltag

Wie Sie es schaffen, sich regelmäßig zu bewegen, auch wenn der Terminkalender voll ist. Mit den besten Tipps vom Sportexperten  »

Alle Spezials

Alle Spezials im Überblick

Unsere Spezials informieren ausführlich und kompetent – von A wie Augen bis Z wie Zahngesundheit  »

Partnersuche im Internet

Newsletter abonnieren

Hier können Sie unseren kostenlosen Newsletter abonnieren »

© Wort & Bild Verlag Konradshöhe GmbH & Co. KG

Weitere Online-Angebote des Wort & Bild Verlages