FSME-Impfung

Die Impfung gegen FSME wird vor allem Personen empfohlen, die sich in FSME-Risikogebieten aufhalten. Für einen vollständigen Impfschutz sind drei Termine nötig. Auch eine regelmäßige Auffrischung ist wichtig
aktualisiert am 13.06.2014

Die Impfung kann vor FSME schützen

W&B/Winfried Fischer

Die Ständige Impfkommission (STIKO) am Robert Koch-Institut empfiehlt die FSME-Impfung allen Personen, die sich in FSME-Risikogebieten aufhalten. Einen Überblick über die aktuellen Risikogebiete in Deutschland zeigt die Karte im Kapitel "Ursachen / Risikogebiete". Eine Impfung ist außerdem bei Reisen in Risikogebiete (auch im Ausland) sinnvoll. Kinder können ab dem vollendeten ersten Lebensjahr geimpft werden. Ob die Impfung im individuellen Fall ratsam ist, ob etwas dagegen spricht, und welche Nebenwirkungen auftreten können, sollte ausführlich mit dem behandelnden Arzt besprochen werden. Die meisten Kassen zahlen die Impfung – am besten vorher erkundigen.

FSME-Impfung: Wie wird geimpft?

Der Impfstoff enthält inaktivierte FSME-Viren, die sich nicht mehr vermehren können. Er wird in einen Muskel (zum Beispiel am Oberarm) gespritzt. Es handelt sich um eine sogenannte aktive Impfung, das bedeutet: Der Körper muss selbst aktiv werden und gegen den Impfstoff Antikörper bilden – sie schützen ihn dann bei einem Kontakt mit dem "echten" Erreger. Bei einer passiven Immunisierung – die meist als eine Art "Notfallmaßnahme" erfolgt – werden fertige Antikörper verabreicht. Letztere schützen aber nur kurze Zeit. Der Organismus baut keinen eigenen Immunschutz auf. Eine passive Immunisierung kam vor vielen Jahren auch gegen FSME zum Einsatz (beispielsweise nach einem Zeckenstich). Sie wird jedoch schon länger nicht mehr empfohlen und ist in Deutschland auch nicht mehr erhältlich.

Für einen vollständigen aktiven Impfschutz sind drei Termine nötig: Bei dieser Grundimmunisierung erfolgen die ersten beiden Impfungen im Abstand von ein bis drei Monaten. Zwei Wochen nach der zweiten Impfung ist der Körper bereits ganz gut gegen das Virus gewappnet. Um die Immunisierung abzuschließen, sollte aber noch eine dritte Impfung nach neun bis zwölf Monaten stattfinden. Der Schutz besteht dann für mindestens drei Jahre. Nach drei bis fünf Jahren ist eine Auffrischung ratsam. Wichtig: Menschen über 50 Jahre sollten die Impfung bereits nach drei Jahren auffrischen lassen!

Schnellimmunisierung

Wer es sehr eilig hat (weil er zum Beispiel kurzfristig eine Reise plant), für den gibt es auch eine Schnellimmunisierung mit zwei Impfpräparaten unterschiedlicher Hersteller: Es wird insgesamt dreimal geimpft, ähnlich wie bei der Grundimmunisierung. Bei beiden Präparaten lassen sich bei 90 Prozent der geimpften Personen bereits 14 Tage nach der zweiten Impfung Antikörper gegen FSME nachweisen.

Abhängig vom jeweiligen Impfpräparat ist die zweite Impfung nach 7 bzw. 14 Tagen nach der ersten Impfung notwendig. Zu beachten ist hier, dass bei beiden Impfpräparaten ein vollständiger Impfschutz erst nach erfolgter dritter Impfung (nach 3 Wochen bzw. nach 5 bis 12 Monaten) besteht.

Für beide Impfpräparate sind anschließende Auffrischungsimpfungen notwendig, die sich nach den üblichen Impfempfehlungen für die Grundimmunisierung richten. Allerdings ist für das erstgenannte Impfpräparat eine erste Auffrischungsimpfung bereits nach 12 bis 18 Monaten nach erfolgter dritter Impfung empfohlen.


  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  6. 6
  7. 7
  8. 8

Newsletter abonnieren

Hier können Sie unseren kostenlosen Newsletter abonnieren  »

Zum Thema

Mädchen sitzt in Wiese

Zecken: Blutsauger mit Risikopotenzial

Über die kleinen Vampire kursieren jede Menge Gerüchte. Wir klären auf »

Wissens-Test

Zecke

Was wissen Sie über Zecken?

Wo lauern die kleinen Spinnentiere auf ihre Opfer? Prüfen Sie Ihre Kenntnisse »

Video

Dr. Frühwein

Zecken – impfen, schützen, entfernen

Zecken können Krankheiten wie FSME und Borreliose übertragen. Das Video zeigt, wie Sie sich zum Beispiel durch eine Impfung schützen können und wie Sie Zecken richtig entfernen »

© Wort & Bild Verlag Konradshöhe GmbH & Co. KG

Weitere Online-Angebote des Wort & Bild Verlages