Drucken

Eileiterentzündung und Eierstockentzündung (Adnexitis)

Häufige Symptome bei der Entzündung von Eileiter und Eierstock sind Schmerzen im Unterbauch, Fieber und Ausfluss. Meistens sind Bakterien schuld, zum Beispiel Chlamydien. Ohne rechtzeitige Therapie droht Unfruchtbarkeit


Schmerzen im Unterbauch können durch eine Eileiterentzündung verursacht sein

Was ist eine Eileiterentzündung und Eierstockentzündung?

Eine Eierleiter- und Eierstockentzündung (Adnexitis) ist eine ernsthafte gynäkologische Erkrankung. Vor allem junge, sexuell aktive Frauen bis etwa Mitte zwanzig erkranken daran.

Die häufigste Ursache ist eine bakterielle Infektion. Viele Partnerwechsel, aber auch bestimmte frauenärztliche Eingriffe, wie das Einsetzen der Spirale (Intrauterinpessar), sind Risikofaktoren für die Entstehung einer Adnexitis.



Weibliche Anatomie: Die Grafik zeigt die Lage von Eierstöcken und Eileitern

Welche Symptome sind typisch?

Die Symptome einer Eileiter- und Eierstockentzündung können vielfältig sein. In manchen Fällen treten nur geringe Beschwerden auf, aber auch lebensgefährliche Verläufe sind möglich. Deshalb ist es wichtig, frühzeitig den Frauenarzt aufzusuchen.

Typische Beschwerden bei einer Adnexitis sind Fieber, ein oft einseitiger Schmerz im Unterbauch, ausgeprägtes Krankheitsgefühl, Übelkeit und Erbrechen.

Wie stellt der Arzt die Diagnose?

Die Diagnose einer Adnexitis stellt in der Regel der Frauenarzt. Eine eingehende gynäkologische Untersuchung und bestimmte Laboruntersuchungen erhärten den Verdacht auf eine Eileiter- und Eierstockentzündung. Auch bildgebende Verfahren wie eine Ultraschalluntersuchung oder manchmal auch eine Beckenspiegelung (Pelviskopie) kommen zum Einsatz.


Dr. med. Guenter Raab

Beratender Experte: Privatdozent Dr. med. Günter Raab, Facharzt für Frauenheilkunde

Wie wird eine Eileiter- und Eierstockentzündung behandelt?

Die Therapie der Eileiter- und Eierstockentzündung erfolgt meist mit Antibiotika. In der Regel ist die Prognose gut. Eine Adnexitis kann jedoch auch Komplikationen verursachen. Dazu gehören Eiteransammlungen (Abszesse) an Eileiter und Eierstock sowie eine Bauchfellentzündung (Peritonitis). Verkleben die Eileiter infolge der Entzündung, kann dies eine Unfruchtbarkeit zur Folge haben.

Eileiter und Eierstöcke bilden gemeinsam die Adnexe  – übersetzt: "Anhängsel" der Gebärmutter. Die Eileiter- und Eierstockentzündung wird daher von Medizinern als Adnexitis bezeichnet. Ist nur der Eileiter entzündet, spricht man von einer Salpingitis; bei einer reinen Eierstockentzündung von Oophoritis. Meistens sind aber sowohl Eileiter als auch Eierstock gemeinsam betroffen.

Die Erkrankung fällt unter den von der WHO definierten internationalen Sammelbegriff der Entzündungen des Beckens, kurz PID (Pelvic Inflammatory Disease).


Wichtiger Hinweis:
Dieser Artikel enthält nur allgemeine Hinweise und darf nicht zur Selbstdiagnose oder –behandlung verwendet werden. Er kann einen Arztbesuch nicht ersetzen. Die Beantwortung individueller Fragen durch unsere Experten ist leider nicht möglich.



Bildnachweis: W&B/privat, Fotolia/SyB, W&B/Ulrike Möhle
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  6. 6
  7. 7

www.apotheken-umschau.de; aktualisiert am 26.02.2013,
Bildnachweis: W&B/privat, Fotolia/SyB, W&B/Ulrike Möhle

Arzt bewerten und so 1 Euro spenden

Helfen Sie anderen, einen guten Arzt zu finden. Für jede Arztbewertung spendet die Weisse Liste 1 Euro an die Stiftung "Humor hilft heilen" »

Jetzt mitmachen »

Newsletter abonnieren

Hier können Sie unseren kostenlosen Newsletter abonnieren  »

Weitere Artikel

Chlamydien

Die Bakterien verursachen oft keine spürbaren Symptome »

Gebärmutterentzündung

Mehr zu Ursachen, Symptomen und Therapie »

Scheidenentzündungen

Juckreiz, Ausfluss und Schmerzen sind typische Symptome »

Tripper (Gonorrhö)

Tripper ist eine verbreitete Geschlechtskrankheit »

Endometriose

Bei einer Endometriose findet sich Gebärmutterschleimhaut am falschen Platz »

Geschlechtskrankheiten

Gefährliche Liebe

Krankheiten, die beim Sex übertragen werden, sind für viele ein Tabuthema. Doch sie können jeden treffen »

Der große Körpercheck

Testen Sie sich online

Überprüfen Sie Ihren Körper interaktiv in Sachen Gesundheit »

Vorsorge-Rechner

Welche Vorsorgeuntersuchung steht Ihnen zu? Unser Online-Rechner sagt es Ihnen »

© Wort & Bild Verlag Konradshöhe GmbH & Co. KG

Weitere Online-Angebote des Wort & Bild Verlages