{{suggest}}


Thrombose

Dieser Text informiert in Einfacher Sprache über das Thema: Thrombose.

11.09.2020

Was ist eine Thrombose?

Bei einer Thrombose verstopfen die Blutgefäße. Das Blut kann dann nicht mehr richtig fließen. Das ist gefährlich. Eine Thrombose kann überall im Körper auftreten:

  • in den Beinen
  • im Herzen
  • im Gehirn
  • an vielen anderen Stellen im Körper

Am häufigsten tritt eine Thrombose in den Beinen auf.

 

Was passiert bei einer Thrombose?

Schaubild zur Blutgerinnung zeigt Blutgefäß, Blut, Blutgerinnsel und Verstopfung der Blutlaufbahn

Blut kann verkleben. Dazu sagt man auch: Blut gerinnt. Die Blutgerinnung ist eine wichtige Funktion im Körper. Bei einer Verletzung gerinnt das Blut und verklebt die Wunde. So wird die Blutung gestoppt. Aber manchmal gerinnt Blut versehentlich und an der falschen Stelle. Diesen Vorgang nennt man: Thrombose.

Bei einer Thrombose gerinnt das Blut in einer Ader. Das Blut wird zu einem Klumpen. Das Fachwort für diesen Klumpen aus Blut ist: Thrombus oder Blutgerinnsel. Das Blutgerinnsel verstopft die Ader. Das Blut kann dann nicht mehr richtig durch diese Ader fließen. Das ist gefährlich. Eine Thrombose kann so nämlich zu anderen gefährlichen Krankheiten führen.

Zum Beispiel:

  • Herzinfarkt
  • Schlaganfall
  • Lungenembolie

Was sind die Ursachen einer Thrombose?

Es gibt unterschiedliche Ursachen einer Thrombose. Man kann drei Hauptursachen unterscheiden.

1. Störung des Blutflusses

Manchmal ist der Blutfluss gestört: Das Blut fließt dann zum Beispiel zu langsam durch die Adern. Oder das Blut fließt dann nicht regelmäßig. Diese Störungen erhöhen das Risiko für eine Thrombose. Gründe für diese Störungen sind zum Beispiel:

  • sehr langes Sitzen oder Liegen
  • eine Herzschwäche
  • Krampfadern

 

2. Veränderung der Gefäßwand

Manchmal verändert sich die Gefäßwand. Die Gefäßwand ist wie eine Haut der Blutgefäße. Verändert sich die Gefäßwand? Dann kann sich das Risiko für eine Thrombose erhöhen. Gründe für so eine Veränderung sind zum Beispiel:

  • Verletzungen
  • Entzündungen
  • Infektionen
  • Verkalkungen

 

3. Veränderung des Blutes

Manchmal verändert sich das Blut. Dann gerinnt es vielleicht schneller als normalerweise. Auch diese Veränderung erhöht das Risiko für eine Thrombose. Es gibt sehr viele mögliche Gründe für eine Blutveränderung.

Zum Beispiel:

  • eine angeborene Störung der Blutgerinnung
  • bestimmte Krankheiten
  • bestimmte Medikamente
  • bestimmte Operationen
  • Rauchen
  • Übergewicht
  • Flüssigkeitsmangel
  • Schwangerschaft

Woran kann man eine Thrombose erkennen?

Am häufigsten ist die Thrombose im Bein: Zum Beispiel in den Beinvenen. Venen sind Blutgefäße. Venen transportieren das Blut zum Herzen. Eine Thrombose in den Beinvenen ist sehr gefährlich. Für eine Thrombose im Bein gibt es verschiedene Anzeichen. Dazu gehören zum Beispiel:

  • starkes Ziehen oder Krämpfe im Bein
  • die Haut am Bein verfärbt sich blau
  • das Bein wird sehr warm

Achtung: Thrombosen können überall im Körper auftreten. Manchmal gibt es keine Anzeichen. Oder die Anzeichen sind sehr schwach.

Was sollten Sie bei Anzeichen einer Thrombose tun?

Sie glauben: Ich habe vielleicht eine Thrombose?

Dann bleiben Sie ruhig und handeln Sie richtig:

  • Halten Sie die betroffene Körperstelle ruhig. Sie glauben: Die Thrombose ist im Bein? Dann legen Sie das Bein hoch.
  • Strengen Sie sich nicht an.
  • Rufen Sie sofort einen Arzt. Der Arzt gibt Ihnen alle wichtigen Informationen.

        Oder Rufen Sie den ärztlichen Bereitschaftsdienst an.

        Die Telefonnummer ist: 116 117

Wie wird eine Thrombose behandelt?

Eine Thrombose muss sofort behandelt werden. Gehen Sie deshalb bei ersten Anzeichen einer Thrombose zum Arzt.

Gegen eine Thrombose bekommt der Patient Medikamente zur Blutverdünnung. Dann kann das Blut besser durch die verstopfte Ader fließen. Manche Patienten bekommen auch Medikamente gegen das Blutgerinnsel. Diese Medikamente sollen das Blutgerinnsel auflösen. Manchmal wird eine Thrombose auch operiert. Die Behandlung hängt davon ab:

  • wo das Blutgerinnsel ist
  • wie groß das Blutgerinnsel ist
  • und wie alt das Blutgerinnsel ist

Und die Behandlung hängt vom Patienten selbst ab: Bei manchen Patienten gibt es besondere Risikofaktoren. Risikofaktoren sind zum Beispiel:

  • andere Erkrankungen
  • Rauchen
  • Übergewicht

Die Behandlung hängt auch von solchen Risikofaktoren ab. Deshalb muss der Arzt die Behandlung mit jedem Patienten genau abstimmen. Manche Patienten bekommen zusätzlich einen speziellen Druck-Verband. Der Druck-Verband unterstützt den Blutfluss. Bei einer Thrombose im Bein bekommen viele Patienten spezielle Thrombose-Strümpfe.

Eine Frau mit gelben Handschuhen zieht sich einen Thrombose-Strumpf an.

Wie können Sie eine Thrombose verhindern?

Sie möchten das eigene Risiko für eine Thrombose verringern? Dann sollten Sie:

  • sich viel und regelmäßig bewegen
  • immer ausreichend Wasser trinken
  • bei sehr langen Reisen Thrombose-Strümpfe benutzen. Sie reisen zum Beispiel sehr lange mit dem Zug oder mit dem Flugzeug? Dann können Thrombose-Strümpfe helfen.

Wo bekommen Sie noch mehr Informationen

Sie haben Anzeichen für eine Thrombose? Oder Sie sind sich nicht sicher? Dann gehen Sie zum Arzt. Der Arzt untersucht Sie und gibt Ihnen alle wichtigen Informationen.

Sie wollen noch mehr über Thrombose lesen? Mehr Informationen über Thrombose finden Sie hier. Achtung: Dieser Link führt aus unserem Einfache-Sprache-Angebot heraus. Die Informationen sind dann nicht mehr Einfacher Sprache.

Achtung: In diesem Text finden Sie nur allgemeine Informationen. Der Text ersetzt den Besuch beim Arzt nicht. Nur ein Arzt kann Ihnen genaue Informationen geben. Sie fühlen sich krank? Oder Sie haben Fragen zu einer Krankheit? Dann sollten Sie immer zum Arzt gehen.

Einfache Sprache Siegel

Die Texte haben wir zusammen mit der Forschungsstelle Leichte Sprache geschrieben. Die Forschungsstelle Leichte Sprache ist an der Universität Hildesheim.