Leichte Rezepte: Kalte Küche für heiße Tage

Wenn die Temperaturen in die Höhe klettern, sind erfrischende Gerichte angesagt. Hier finden Sie leckere und schnelle Rezepte

von A. Karl, 09.05.2011

Knackige Salate mit magerem Fleisch oder Meeresfrüchten und erfrischende Gemüsesuppen liegen nicht schwer im Magen und liefern wenig Kalorien.

Sie sind genau das Richtige für heiße Sommertage – aber auch für andere Jahreszeiten, immer dann, wenn Sie Lust auf eine leichte und unkomplizierte Küche haben. Unsere Rezepte sind übrigens auch für Diabetiker geeignet.

Zubereitung:
Putenbrust leicht salzen, pfeffern, mit Curry einreiben. Zitronensaft mit 1 EL Sherryessig verrühren, das Fleisch darin etwa 15 Minuten marinieren.

Blattsalat putzen, waschen, klein zupfen und auf vier Tellern anrichten.

Kirschtomaten waschen, halbieren. Die Sprossen abspülen.

Aprikosen oder Nektarinen waschen, entkernen und klein schneiden. Mit Tomaten und Sprossen auf den Salatblättern verteilen. Knoblauch pressen. Mit fein gehacktem Kerbel, Öl, Brühe, Senf, 1 EL Sherryessig, Salz und Pfeffer verrühren.

Das Dressing über den Salat geben. Das marinierte Fleisch mit Küchenpapier trockentupfen.

In Olivenöl auf beiden Seiten je etwa 3 Minuten braten. In Streifen schneiden, auf dem Salat anrichten.


Tipp: Dazu Vollkornbaguette reichen.

Pro Portion (ohne Baguette): etwa 150 Kilokalorien, 13 g Eiweiß, 8 g Fett, 4 g anzurechnende Kohlenhydrate

Zubereitung:


200 ml Gemüsebrühe aufkochen. Den Reis hineingeben, bei mittlerer Hitze 20 Minuten ausquellen lassen.

Kohlrabi und Äpfel schälen, putzen. Kohlrabi, Äpfel und Schinken in schmale Streifen schneiden.

Frühlingszwiebeln waschen, putzen und in feine Ringe schneiden.

Maiskörner abtropfen lassen, mit dem gegarten Reis, den Zwiebelringen, Kohlrabi, Äpfeln und Schinken vorsichtig mischen.

Petersilie waschen, die Blätter fein hacken.

Öl, Essig und 50 ml Brühe mit der gehackten Petersilie verrühren, salzen, pfeffern. Das Dressing unter den Salat mischen, 10 Minuten durchziehen lassen. Nach Belieben auf Salatblättern anrichten.

Pro Portion: etwa 275 Kilokalorien, 10 g Eiweiß, 9 g Fett, 30 g anzurechnende Kohlenhydrate

Zubereitung:


Salatblätter waschen, trockenschwenken, zerzupfen und auf vier Tellern anrichten.

Frühlingszwiebel in feine Ringe schneiden. Schafskäse würfeln.

Das Melonenfruchtfleisch ebenfalls würfeln, Kerne eventuell entfernen. Käse, Melone und Zwiebel auf den Salatblättern anrichten.

Garnelen in heißem Olivenöl auf beiden Seiten braten. Mit Zitronensaft beträufeln. Auf den Salat geben.

Für das Dressing Essig, Orangensaft, Würzzutaten und Öl verrühren. Das Dressing über den Salat träufeln.


Tipp: Dazu Fladenbrot reichen.

Pro Portion (ohne Brot): etwa 175 Kilokalorien, 11 g Eiweiß, 12 g Fett, 4 g anzurechnende Kohlenhydrate

Zubereitung:

Gurke schälen, längs halbieren. Kerne mit einem Löffel herausschaben.

Gurkenhälften in Scheiben schneiden, würfeln. Tomaten waschen, vierteln und salzen.

Mais abtropfen lassen. Zwiebel schälen und fein hacken.

Joghurt mit abgekühlter Gemüsebrühe und Zitronensaft verrühren. Gurken, Tomaten, Mais und Zwiebel darunter mischen. Petersilie dazugeben. Mit Salz, Pfeffer und etwas Zucker abschmecken. Zugedeckt 1 Stunde im Kühlschrank ziehen lassen.

Tipp: Dazu Vollkornbaguette reichen.
 
Pro Portion (ohne Baguette): etwa 130 Kilokalorien, 7 g Eiweiß, 3 g Fett, 15 g anzurechnende Kohlenhydrate

Zubereitung:

Das Weißbrot grob würfeln. Zwiebel und Knoblauch schälen, beides fein hacken.

Gurke und Paprika waschen. Beides in Stücke teilen.

Gemüsestücke, Zwiebel, Knoblauch, geschälte Tomaten, Brotwürfel, Kreuzkümmel und Essig im Mixer pürieren, dabei nach und nach das Öl einlaufen lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Im Topf kalt stellen. Die kalte Suppe auf Teller verteilen. Mit geriebenem Käse, Olivenscheiben und Basilikum garnieren.

Pro Portion: etwa 257 Kilokalorien, 8 g Eiweiß, 13 g Fett, 14 g anzurechnende Kohlenhydrate